Berlin Piano Trio: Sternstunde mal drei! 4.10.2020 in der Rohrmeisterei

0
94
Foto: Konzertgesellschaft Schwerte

Sternstunde IV der KGS  am 4.10.2020 um 11 Uhr in der Rohrmeisterei Halle 3

Gleich drei Sterne leuchten am morgendlichen Himmel der Sternstunden am Bösendorfer der Konzertgesellschaft und bringen nicht nur den Flügel zum Klingen: Dass Berlin Piano Trio spielt sozusagen in der obersten Liga dieses Genres und die KGS freut sich sehr, dass  die Verbundenheit mit Schwerte so groß ist. Schon zum 2. Mal in relativ kurzer Zelt gastieren diese 3 Musiker hier und haben sozusagen schon ein eigenes Fanpublikum. Anfang 2018 waren sie schon einmal in der Rohrmeisterei und haben und mit einem Kammermusikprogramm  begeistert und überzeugt. Klaviertrios sind eine ganz eigene kammermusikalische Gattung mit sehr hoher Anforderung an solistisches wie gleichermaßen gemeinsames Musizieren. Bekannt sind Klaviertrios der Wiener Klassik und der Romantik, auch Ludwig van Beethoven hinterließ mehrere Variationenwerke für Klaviertrio. In unserer Reihe der „Sternstunden am Bösendorfer“ stellt diese spannende Gattung der Kammermusik eine besondere Erweiterung dar. Bei diesem Konzert am 4.10. spannen sie den Bogen sehr weit – von Haydn über Ravel bis zu einem Schostakowitsch Trio!

Das Trio gewann bereits im Jahr 2007 den ersten Preis des renommiertesten Kammermusikwettbewerbs Polens, dessen Gründer Krzysztof Penderecki ist. Weitere Anerkennung erhielt das Ensemble bei diesem Wettbewerb durch die Verleihung des interdisziplinären „Grand Prix“. Im selben Jahr wurde das Trio außerdem mit dem ersten Preis sowie mit dem Publikumspreis des Europäischen Kammermusikwettbewerbs in Karlsruhe ausgezeichnet.  Weitere renommierte Preise folgten.

Die 3 Musiker haben jeder eine eigene herausragende Biografie und betrachten das Triospiel    als besonderen Herausforderung. Nikolaus Resa, der Pianist in Berlin geboren,  studierte Klavier an der „Hanns Eisler“ Hochschule für Musik in Berlin und ist heute ein international erfolgreicher Konzertpianist und Kammermusiker. Er gastiert regelmäßig in renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin.   Krzysztof Polonek, der Geiger der Trios wurde in Kraków geboren. Er studierte zunächst am Julius-Stern-Institut an der Universität der Künste in Berlin und absolvierte sein Konzertexamen   an der Musikhochschule Lübeck. Krzysztof Polonek konzertiert auch als Solist.  Seit 2009 ist Krzysztof Polonek Mitglied Berliner Philharmoniker in der 1. Geige und seit März 2019 deren Konzertmeister. 

Katarzyna Polonek am Violoncello wurde in Poznań geboren und studierte Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zu ihren Auszeichnungen zählen polnische und deutsche Preise wie der 1. Preis beim internationalen Cello- Wettbewerb in Liezen, Österreich, sowie das angesehene Stipendium des Herbert von Karajan Zentrums Wien. Zusammen mit den Berliner Philharmonikern und der Staatskapelle Berlin spielte sie u.a. unter der Leitung von Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle und Iván Fischer. Sie  unterrichtet als Dozentin im Fach Violoncello an der Musikakademie Poznań und leitet Meisterklassen u.a. in Szamotuły und Opole. 

Was wann wo?

Konzert am Sonntag, dem 4.10.2020 um 11 Uhr Halle 3 der Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20

Eine Veranstaltung der KGS und der Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Karten unter tickets@kgs-schwerte.de

Sowie info@rohrmeisterei-schwerte.de

Zum Preis von 17 € im Vorverlauf und 20 € an der Tageskasse

Oder im VVK an folgenden VVK Stellen:

Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 Schwerte Tel. 2013001

Ruhrtal-Buchhandlung, Hüsingstr. 20, Schwerte, Tel. 18040

 Zeitschriften Hollatz, Holzener Weg 38, Schwerte-Holzen, Tel. 17369

 Zeitschriften Hollatz, Holzener Weg 38, Schwerte-Holzen, Tel. 17369

PM: Konzertgesellschaft Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here