Baustart für Solarpark in Schwerte

0
222
Sebastian Kirchmann, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Stadtwerke Schwerte und Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Foto: Stadtwerke Schwerte

Mit dem Bau des ersten Solarparks in der Schwerter Heide setzten die Stadtwerke Schwerte GmbH einen wesentlichen Baustein, um die Energiewende in der Hansestadt weiter voranzubringen.

„Die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der Freifläche am Alten Dortmunder Weg ist ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz“, unterstreicht Bürgermeister Dimitrios Axourgos. „Deshalb freue ich mich sehr, dass die Stadtwerke Schwerte diesem Weg konsequent folgen. Photovoltaikanlagen weisen in die Zukunft.“

Das von den Stadtwerken Schwerte erworbene Grundstück in der Schwerte Heide mit Süd-Ost-Ausrichtung bietet eine direkte und möglichst lange Sonneneinstrahlung ohne Verschattung durch Gebäude oder Gehölze, die für einen wirtschaftlichen Anlagenbetrieb erforderlich ist. 

Auf einer eingezäunten Fläche, die fast so groß wie ein Fußballfeld ist, werden rund 2.500 PV-Module künftig Strom für ca. 375 Schwerter Haushalte erzeugen und damit den CO2-Ausstoß um 314.000 Kilogramm pro Jahr signifikant reduzieren.

„Wir verstehen uns als Treiber der Energiewende vor Ort. Daher möchten wir als Unternehmensgruppe Stadtwerke Schwerte durch die Errichtung dieser Freiflächenanlage auf Basis erneuerbarer Energien mit einer der größten Photovoltaik-Erzeugungsleistungen im Kreis Unna einen weiteren Beitrag zur Energiewende hier in Schwerte leisten“, so Sebastian Kirchmann, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Stadtwerke Schwerte.

Die Konzeptionierung des Solarparks erfolgte über die Fachexpertise in der Unternehmensgruppe Stadtwerke Schwerte. Die Errichtung der Anlage wird in Zusammenarbeit mit einer regionale Fachfirma umgesetzt. Die Vermessungsarbeiten haben bereits stattgefunden. Jetzt beginnen die Montage- und Verkabelungsarbeiten.

PM: Stadtwerke Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here