Ausgangsbeschränkungen fallen, Außengastronomie öffnet wieder

0
420
Symbolbild

Weil der Inzidenzwert im Kreis Unna seit fünf Werktagen stabil unter 100 liegt, fallen für die Menschen im Kreis und damit auch in Schwerte von Samstag an die Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 Uhr und fünf Uhr morgens weg. Ebenso profitiert die Außengastronomie vom sinkenden Inzidenzwert im Kreis.

Auch an anderen Stellen werden Lockerungen greifen. Das Land NRW hat am Freitag in einer Allgemeinverfügung festgestellt, dass der Inzidenzwert des Kreises Unna fünf Werktage lang unter 100 lag. Demnach ist der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen im Außenbereich und mit negativem Testergebnis für Gäste und Bedienungen wieder möglich. Private Feiern sind bei einer Inzidenz von über 50 noch nicht wieder zulässig. Am Donnerstag lag die Inzidenz im Kreis bei 76,6.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat auf der Seite seines Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in seinen FAQs häufig gestellte Fragen und dazu gehörige Antworten zusammengefasst. Sie sind unter diesem Link zu erreichen: FAQ zum Coronavirus | Das Landesportal Wir in NRW . Die dort erfassten Regelungen für stabile Inzidenzwerte zwischen 50 und 100 sind auch für den Kreis Unna gültig.

Die Maskenpflicht in der Schwerter Innenstadt bleibt indes bestehen. Sie war nie mit Inzidenzwerten verknüpft und geht zurück auf eine Allgemeinverfügung der Stadt Schwerte aus dem November 2020. „Verbunden mit den jetzt anstehenden Lockerungen erwarten wir, dass auch wieder mehr Menschen in die Schwerter Innenstadt kommen werden“, sagt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. „Das ist für uns Grund genug, an der Maskenpflicht in der Zeit von 8 bis 20 Uhr festzuhalten, um das Risiko einer Coronainfektion gering zu halten“.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here