Bund fördert St. Viktor

0
230
Foto von 1939 - Rechte bei der Ev. Kirchengemeinde - Zum Abdruck freigegeben

Neben der bereits bekannten Förderung der Außensanierung des Landes NRW durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat am 19. Mai auch der Haushaltsausschuss des Bundestages eine Förderung für die St. Viktor Kirche über 400.000,- Euro beschlossen. 
Zum bereits dritten Mal hatte die Ev. Kirchengemeinde sich beim Bundesdenkmalprogramm für eine Förderung beworben. Jetzt hat es nicht zuletzt dank der tatkräftigen Unterstützung des Bundestagsabgeordneten Oliver   Kaczmarek endlich geklappt. 
Kaczmarek hat es sich nicht nehmen lassen, unmittelbar nach der Sitzung des Haushaltausschusses Ulrich Halbach als Vorsitzenden des Fördervereins St. Viktor anzurufen, um ihm die  positive Berliner Entscheidung mitzuteilen. Halbach konnte sein Glück kaum fassen: »Es ist doch unglaublich, daß wir jetzt nach der Förderung vom Land eine gleich hohe Summe vom Bund erhalten.«
Superintendentin Martina Espelöer gratulierte der Kirchengemeinde und freute sich über das »großartige Zeichen der Wertschätzung dieser wunderschönen und wertvollen Kirche.«
Mit der Fördersumme von nun insgesamt 800.000 € sieht sich die Gemeinde nunmehr in der Lage, die dringend notwendige Neueindeckung des Schieferdaches von St. Viktor in Angriff zu nehmen. Die Kosten für diese Baumaßnahme werden auf 1,2 Mio € geschätzt.

PM: Tom Damm, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here