Auf dem Weg zur Bank: Zufälliger Anruf von echter Tochter bewahrt Seniorin vor Verlust von fünfstelliger Summe 

0
89
Symbolbild

Ein zufälliger Anruf der echten Tochter hat eine Seniorin aus Schwerte auf dem Weg zur Bank am Dienstagnachmittag (02.08.2022) vor einem Trickbetrug bewahrt.

Eine weibliche Person rief die 86-Jährige gegen 15.30 Uhr an, gab sich als ihre Tochter aus und gaukelte ihr die Legende vor, dass sie für einen tödlichen Verkehrsunfall verantwortlich gewesen und deshalb auf eine Kaution in fünfstelliger Höhe angewiesen sei, um wieder freigelassen zu werden.

Weil sie der falschen Tochter glaubte, machte sich die ältere Dame auf den Weg zur Bank. Kurz bevor sie das Geldinstitut betreten wollte, erhielt sie durch Zufall einen Anruf ihrer echten Tochter, die sie über den Betrugsversuch aufklärte. Die Geschädigte erstattete daraufhin Strafanzeige bei der Polizei.

PM: POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein