„Am Ende wissen, wie es geht“

0
243
Inge Holtkötter-Schulz und Veronika May. Foto: Malteser Dortmund

Die Hospiz-Akademie Schwerte lädt ein zu einem Letzte Hilfe Kurs am Donnerstag, den 25. August 2022 von 17:00 – 21:00 Uhr im Johanneshaus, Alter Dortmunder Weg 32 in Schwerte.

In vertrauter Umgebung zu sterben, das wünschen sich viele Menschen – begleitet von Angehörigen, Freunden und Nachbarn. Doch trauen wir uns zu, unsere Liebsten in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten? Was wissen wir über das Lebensende und Sterben? 

Veronika May und Inge Holtkötter-Schulz vom Malteser Hospizdienst Schwerte vermitteln im Letzte Hilfe Kurs, was Menschen für ihre sterbenden Angehörigen und Freunde tun können. „Denn Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft für wenige Experten, sondern ein Angebot vonMensch zu Mensch“, so Inge Holtkötter-Schulz. 

Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung sowie Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfsangebote informieren wollen. „Wir wollen über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens sprechen und darüber, wie wir Abschied nehmen können“, ergänzt Veronika May. „Wir wollen Mut machen, Sterbenden offen und anteilnehmend zu begegnen.“

Die Hospiz-Akademie Schwerte bittet um verbindliche Anmeldungen per E-Mail akademie@hospiz-schwerte.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Zu Ihrer und unserer Sicherheit bieten wir ab 16:30 Uhr einen kostenfreien COVID-19 Antigen-Schnelltest an. Bitte denken Sie an eine Maske. 

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Wir freuen uns über Spenden zur Deckung der Kosten. 

PM: Hospiz-Akademie Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein