Unterstützung der Kinderhospizarbeit durch und in der Stadt Schwerte

0
99
Archivbild Ruhrblick: Das grüne Rathaus 10.02.2018-© Thomas Schmithausen

„Ich möchte mich einfach mal ganz herzlich bei Allen für die Unterstützung in den letzten 12 Jahren bedanken,“ sagt Jürgen Paul, ehem. 1. stellvertretender Bürgermeister.
„Als wir vor 12 Jahren mit der Unterstützung des ambulanten Kinder – und Jugend-Hospizdienstes im Kreis Unna in Schwerte begonnen haben, habe ich gleich auf viele Unterstützer in unserer Stadt, aber auch darüber hinaus zählen können.
Ich möchte mich bedanken: bei unserer STADT, bei unseren Bürgerinnen und Bürgern, für die Unterstützung der Friedrich-Kayser-Schule, den Lehrerinnen und Lehrern, den Eltern, den Schülerinnen und Schülern , die in jedem Jahr mit großer Begeisterung unser Lied lernen ,durch die Innenstadt bis zum Marktplatz ziehen, um dort dann auf dem Marktplatz nun schon seit 12 Jahren unser Lied zu singen: AUFSTEH`N -AUFEINANDER -ZUGEHEN ” 

„Ich möchte mich bedanken, bei der Bäckerei Becker, die seit Jahren die durch mich erfundenen GRÜNEN AMERIKANER verkauft, der Seniorenresidenz Haus am Stadtpark, die uns durch großzügige Spenden unterstützt haben und auch beim BVB 09 Dortmund mit seiner Stiftung “LEUCHTE AUF” , die uns ebenfalls mit größeren Geldbeträgen unterstützt hat. Den Markthändlern, den Kirchen, den Ärzte, den Apotheken, der Bildungsplattform Prisma, der DITIB, dem Hanseverein der unser Rathaus in grünes Licht getaucht hat, unserer Musikschule für die musikalische Begleitung, dem Sunshine Hotel&Restaurant auf der Hohensyburg, die eine große Benefiz Veranstaltung mit Theo Spanke’s Band organisiert haben, den Initiatoren des Schwerter-Krippenwegs, der Firma Schrezenmayer danke für das Gas für die Luftballone die zu Hunderten vom Schulhof der Friedrich-Kayser-Schule in den Himmel gestiegen sind, Jörg Rost für die Beleuchtung des Bahnhoftunnels in GRÜN, der ISG Bahnhofstraße für die Beleutung der Häuser in GRÜN, der Sparkasse, den Stadtwerken, den Taxiunternehmen, der Firma Holtmann, nicht zu vergessen unsere Polizei die für unsere Sicherheit gesorgt hat, bei unserer Feuerwehr und dem ROTEN KREUZ, bei den fleißigen Sammlern von Kronkorken im ganzen Kreis Unna, diese Aktion, die ihren Anfang ebenfalls in Schwerte genommen hat wird übrigens mittlerweile in ganz Deutschland unterstützt und natürlich den ganz vielen Schwerter Bürgerinnen und Bürgern und ganz besonders bei den Mitgliedern meiner SENIOREN-UNION die mit mir zusammen die Unterstützung der Kinder mit einer verkürzten Lebenserwartung nun schon seit 12 Jahren begleitet hat.“

PM: Jürgen Paul

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here