Tahnee erhielt den Kleinkunstpreis

0
223
Kleinkunstpreisverleihung an Tahnee: Holger Ehrich, Ulrich Bartscher und Dimitrios Axourgos (v.l.). Foto: Ehrich

Nach der Kleinkunstpreisverleihung ist vor der Kleinkunstpreisverleihung: Nachdem die Standup-Comedian Tahnee am Donnerstag einen der bedeutendsten deutschen Preise dieses Genre verliehen bekommen hat, steht die nächste Verleihung schon am 8. April ins Haus. Dann wird La Signora für ihren Erfolg aus dem Jahr 2020 ausgezeichnet werden.

Am Donnerstag erlebte die Schwerter Kleinkunstreihe einen ihrer zahlreichen Höhepunkte mit dem Auftritt von Tahnee. Die Künstlerin hatte den Publikumspreis 2019 gewonnen, konnte die Trophäe und das Preisgeld aber nicht in Empfang nehmen, weil die Coronapandemie allen Planungen einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Jetzt, am Donnerstag vergangener Woche, war es endlich soweit. Aus den Händen von Bürgermeister Dimitrios Axourgos, von Sparkassenchef Ulrich Bartscher und von Holger Ehrich, dem Leiter des Kulturbüros in Schwerte, durfte sie den Scheck über 5.000 Euro und die Skulptur in Empfang nehmen.

Vor ausverkauftem Haus hatte Tahnee zunächst ihr aktuelles Programm „Vulvarine“ aufgeführt und einen Auftritt hingelegt, der den Bürgermeister begeisterte. „Ihr Erfolg kommt nicht von ungefähr“, urteilte das Stadtoberhaupt. Noch wichtiger aber sei, dass „wir alle endlich mal wieder Kunst und Kultur live erleben durften“.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein