Spatenstich für den Neubau der Albert-Schweitzer-Schule 

0
101
In Beisein von Vertreter*innen der Politik, Verwaltung und Architekt*innen, setzten Schulleiter Dirk Schnitzler und Bürgermeister Dimitrios Axourgos zum ersten Spatenstich an der ASS. Foto: Stadt Schwerte

Der Neubau der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) hat begonnen. Am Mon-tag trafen gemeinsam mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos Vertreter*innen der Verwaltung, der Politik, der Schule sowie des Architektenbüros Lindner Lohse Architekten auf dem Schulhof zum gemeinsamen symbolischen Spatenstich.

„Hand in Hand hat die Politik an diesem Projekt gearbeitet. Es ist ein weiterer Meilenstein für die Bildungslandschaft in unserer Stadt und ein riesiger Gewinn für die Albert-Schweitzer-Schule“, erklärte Dimitrios Axourgos vor Ort und eröffnete die Baustelle an der Grundschule an der Wittekindstraße.

Die Visualisierung zeigt den geplanten Neubau der ASS. Foto: Lindner Lohse Architekten

Rund 18 Millionen Euro soll der Neubau der Schule kosten und wird somit gemeinsam mit dem Sportplatz ein wichtiger Bestandteil der Schwerter Bildungslandschaft. Erstmals in Schwerte fließen hier Schulalltag sowie Nachmittagsbetreuung in einem Gebäude zusammen. „Ich freue mich auf das Ergebnis und danke der Politik und Verwaltung für diese Entscheidung“, unterstrich Schulleiter Dirk Schnitzler vor Ort.

Der aktuelle Plan sieht vor, einen kompletten Neubau östlich des jetzigen Gebäudes der ASS unter Nutzung einer Teilfläche des Sportplatzes des FBG zu errichten. Die Offene Ganztagsschule wird in den Neubau integriert. Während der Bauphase läuft der Schulbetrieb weitestgehend ungestört im Bestandsgebäude ab. Nach Fertigstellung des Neubaus wird das Bestandsgebäude abgerissen und an dessen Stelle die neue Schulhoffläche gestaltet.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein