Sensationelles Wahlergebnis für die Liste „Starke Frauen für Schwerte“

0
183
Serin Kabani, Alin Kalo und Esma Sahin Foto: Starke Frauen für Schwerte

Am Wahlsonntag entschieden sich 305 Wähler*innen von 1.409 Wähler*innen für die Liste „Starke Frauen für Schwerte“ und wählten somit Serin Kabani, Esma Sahin und Alin Kalo in den Integrationsrat. 

Zusammen mit dem Team und Unterstützerinnen, die sie auf den Weg dorthin mit kreativen Ideen, mutigen Entscheidungen und großer Motivation begleiteten, freuten sie sich über ihren Einzug in den Integrationsrat und dankten allen Wähler*innen für das in sie gesetzte Vertrauen bei ihrer Stimmabgabe.

Serin Kabani, Esma Sahin und Alin Kalo freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit im neu gewählten Integrationsrat der Stadt Schwerte.

Es wurde Politikgeschichte in der Stadt an der geschrieben, als Serin Kabbani eine Frau aus Syrien, Esma Sahin eine Schwerterin mit türkischen Wurzeln  und Alin Kalo, aus Syrien mit armenischen Wurzeln, jetzt eingebürgerte Schwerterin von der Liste „Starke Frauen für Schwerte“ gewählt wurden.

Auf die moralische Pflicht in einer Demokratie zur Wahl zu gehen, hatte Serin Kabani bereits in einem früheren Zeitungsinterview hingewiesen. Offensichtlich überzeugte sie damit viele Wähler*innen, denn die Wahlbeteiligung lag mit 5 Prozentpunkten deutlich höher als beim letzten Mal 2014. Darunter waren ebenfallsZugewanderte, die zum ersten Mal in ihrem Leben freie Wahlen erleben konnten und davon auch Gebrauch machten.

Das Team der „Starken Frauen für Schwerte“ zogen in einem frischen und fröhlichen Wahlkampf in der Fußgängerzone einige Male die Aufmerksamkeit auf sich. Viele Passanten suchten dort das Gespräch und diskutierten offen über Ziele der Listengruppe, aktuelle Integrationsprozesse, Kulturen und traditionelleGemeinsamkeiten sowie Unterschiede. Aber auch in vielen Einzelgesprächen wandten sich viele Migrant*innen an die „Starken Frauen für Schwerte“, um über ihre Sorgen und Nöte im Schwerter Alltag zu sprechen. Hierbei zeigte sich einmal mehr, dass es ein gut funktionierendes Netzwerk zwischen den Nationen gibt. Jedoch fehlten bisher die direkten Ansprechpartner*innen, die ein offenes Ohr für die Anliegen und Bedürfnisse der Menschen aus dem Asylbereich haben und diese in die Politik tragen. Ganz wichtig zeigte sich in den Gesprächen, dass es von großem Nutzen ist, wenn man sich auf Augenhöhe begegnen kann, sowohl sprachlich als auch mit oftmals ähnlichen Erlebnissen bei Flucht und Integration.

Serin Kabani, Esma Sahin, Alin Kalo und das Team„Starke Frauen für Schwerte“ stellen sich diesen Herausforderungen! 

Ihnen ist es eine Herzensangelegenheit und hohe Eigenmotivation, den Alltag in Schwerte für viele Neubürger*innen und ihren Familien leichter zu gestalten. 

Im Integrationsrat werden die Stimmen von Serin Kabani, Esma Sahin und Alin Kalo zu hören sein.

PM: Starke Frauen für Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here