Noch kurzfristig per Briefwahl wählen: Bitte bei der Stadt melden

0
749
Fotoquelle: Stadt Schwerte

Am 9. Juni 2024 wird ein neues europäisches Parlament gewählt. In allen Mitgliedsstaaten werden die Menschen an die Wahlurnen gehen, auch in Deutschland. In Schwerte ist schon seit dem 8. Mai Briefwahl möglich.

Davon haben bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Gebrauch gemacht, haben sich die Briefwahlunterlagen nach Haus schicken lassen oder direkt im Bürgersaal des Rathauses ihr Kreuzchen gemacht.

In diesem Zusammenhang weist die Stadt Schwerte darauf hin, dass sich alle Wahlberechtigten, die Briefwahlunterlagen beantragt haben, diese aber noch nicht erhalten haben sollten, bis zum Freitag, 7. Juni, bei der Stadt Schwerte melden sollten. Das ist telefonisch unter der Rufnummer 02304/104660 oder per Mail an wahlen(at)stadt-schwerte.de möglich.

Eine Meldung muss erfolgen, da bei bereits beantragter Briefwahl ohne Unterlagen nicht im Wahllokal gewählt werden kann. Die direkte Wahl kann, bei entsprechender Erklärung bis zum 7. Juni 2024 18 Uhr, im Rathaus ermöglicht werden.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein