Neues aus dem Rathaus

0
2814
Foto: © Thomas Schmithausen


Cyberangriff: Keine Gratulationsbesuche möglich

Der Cyberangriff auf den EDV-Dienstleister Südwestfalen-IT und die damit verbundenen Systemeinschränkungen bei der Stadt Schwerte führen dazu, dass Bürgermeister Dimitrios Axourgos im Monat Januar keine Gratulationsbesuche unternehmen kann. Die Stadtverwaltung hat im Moment keinen Zugriff auf die Einwohnermeldelisten und bittet um Verständnis für diese systembedingte Absage von Besuchen.

Rathaus zwischen den Feiertagen geschlossen

Vom 27. Dezember (Mittwoch) bis zum 29. Dezember 2023 (Freitag) bleiben die Rathäuser und Dienststellen der Stadt Schwerte geschlossen. Das gilt nicht für die Feuerwehr und auch nicht für die Müllabfuhr, die laut Abfallkalender abfährt. Der Wertstoffhof hat seinen letzten regulären Öffnungstag in diesem Jahr am 21. Dezember (Donnerstag). Vom 2. Januar an ist er wieder wie gewohnt zu erreichen. Das Standesamt hat am 28. Dezember (Donnerstag) von 8 bis 12 Uhr einen Notdienst zur Erfassung von Geburten und Sterbefällen eingerichtet.

Neubürger*innen bitte melden

Neubürger*innen, die sich nach dem 30. September im Bürgerservice der Stadt Schwerte angemeldet haben, werden gebeten, sich im Rathaus zu melden, wenn sie am 4. Februar 2024 am Neubürger*innenempfang der Stadt im Freischütz teilnehmen wollen. Die Bitte erfolgt, weil nach dem Cyberangriff auf den EDV-Dienstleister Südwestfalen-IT und den damit verbundenen Systemeinschränkungen ein Zugriff auf Melderegister noch nicht möglich ist. Interessierte Neubürger*innen können sich bis zum 12. Januar 2024 bei Christine Priegnitz aus dem Büro des Bürgermeisters anmelden: christine.priegnitz@stadt-schwerte.de oder telefonisch unter 02304/104251.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein