Neue Ausstellung im Museum Haus Opherdicke: VICTOR TUXHORN – Ein westfälischer Expressionist

0
112
VICTOR TUXHORN-Selbstbildnis, 1921 | Pivatsammlung. Quelle: Kreis Unna

Am Sonntag, 9. Oktober, hat der Kreis Unna die Ausstellung des westfälischen Expressionisten Victor Tuxhorn mit vielfältigen Leihgaben aus Privatbesitz im Museum Haus Opherdicke feierlich eröffnet. Die Ausstellung ist bis Mitte Februar 2023 zu sehen.
 
Victor Tuxhorn (1892–1964) gehört zur ersten Generation des „Westfälischen Expressionismus“ und ist eine zentrale Figur der westfälischen Künstlerschaft. Mit prächtigen Farben und einzigartigen Darstellungen prägte er die deutsche Kunstgeschichte. Wichtige Motive in seiner Kunst sind Stadtansichten von Schildesche, Reisemotive, Porträts und Darstellungen seiner Familie. Neben Ölgemälden entwickelt er ein umfangreiches grafisches Werk, welches vor allem Holzschnitte umfasst.
 
Tuxhorn – eine Retrospektive
Erstmalig stellt der Kreis Unna umfassend in einer Retrospektive das Werk Tuxhorns aus. Zusätzlich wird die Ausstellung durch ein kostenloses Rahmenprogramm begleitet und mit Fakten aus dem Leben des Künstlers ergänzt. Beim Rahmenprogramm wird unter anderem Victor Tuxhorn in der Zeit des Nationalsozialismus und die Gründung der Künstlervereinigung Rote Erde beleuchtet. Eine Anmeldung für das Programm ist im Voraus erforderlich.
 
Weitere Informationen zum Rahmenprogramm sowie zu weiteren Veranstaltungen im Museum Haus Opherdicke finden sich unter www.museum-haus-opherdicke.de. Der Museumseintritt kostet 4 Euro, ermäßigt. 2 Euro. Interessenten für das Rahmenprogramm können sich unter Tel. 0 23 03 / 27-14 41 anmelden.

PM: Kreis Unna

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein