Musik, Süßes und Buntes – Marienkrankenhaus bietet zur Advents- und Weihnachtszeit Patienten buntes Programm

0
167
Die „&Band“ spielt am 1. Adventssonntag bei Einbruch der Dunkelheit gegen 17 Uhr ihr Abständchen-Konzert außerhalb des Marienkrankenhauses am Haupteingang sowie im hinteren Bereich der Klinik. Patienten können die Musik von ihren Zimmern aus verfolgen. Foto: Marienkrankenhaus Schwerte

Advents- und Weihnachtszeit in der Klinik: Das Marienkrankenhaus hat sich ein buntes Programm und viele Serviceleistungen einfallen lassen, um den Patienten trotz Besuchsverbots den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und zu versüßen.

Los geht es am 1. Advent. Die Formation „&Band“ ist zu Gast und spielt für Patienten und Mitarbeitende nicht öffentlich ihr „Abständchen“-Programm. Musiker Stefan Käßner, Stefan Breuer und Matthias Möllerpositionieren sich auf dem Vordach der Klinik sowie auf einem Stromhäuschen hinter dem Hospital, um von dort Instrumente – Gitarrenund Cajon – weihnachtlich erklingen zu lassen. Die Patienten können das Konzert von den Zimmern aus verfolgen. Los geht es bei Einbruch der Dunkelheit, parallel wird Lichtkünstler Jörg Rost die Klinikfassaden illuminieren und passend zum Konzertbeginn die Leuchten und Lichter entzünden.

Käßner, Breuer und Möller sind auch an den drei anderen Adventssonntagen zu Gast, zweimal in der Schützenstraße, ein weiteres Mal in der Goethestraße.

Während die Patientenzimmer der Kliniken Heiligabend mit weihnachtlichen Utensilien verziert werden, muss – wie bereits in den letzten Jahren aus Brandschutzgründen – auf das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes mit Ausnahme der Kapelle verzichtet werden.Stattdessen finden die Patienten hin und wieder morgens oder abends auf den Essens-tablett süße Überraschungen und Selbstgebackenes vor. 

Ulrike Nagel und Dr. Matthias Hoof, Krankenhausseelsorger, haben kleine Klappkarten mit Botschaften entworfen, die den Patienten sonntags überreicht werden. Heiligabend muss hingegen der traditionelle Rundgang der Betriebsleitung durch die Häuser entfallen. Gegen 10 und 16 Uhr wird ein ökumenischer Gottesdienst, der aufgezeichnet wird, im Hausfernsehen gezeigt. Abends sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen serviert die Küche ein besonderes Festmenü.

Besucher, die eine Ausnahmegenehmigung haben, können an den Feiertagen an den Servicewagen, die von Station zu Station ziehen, Kaffee oder kleine Snacks ordern.

Um das Besuchsverbot abzumildern, bietet die Klinik einen besonderen Service an. Heiligabend, am ersten und zweiten Feiertag  können Angehörige unter Weihnachten@marien-kh.de Video-Telefonate mit den Patienten anmelden. Servicekräfte nehmen den Anruf dann entgegen und reichen Geräte zum Telefonieren an die Patienten weiter.

Während der gesamten Adventszeit liegen an den Eingängen Postkarten aus. Die sind kostenlos und können dazu verwendet werden, den Patienten ein paar aufmunternde Zeilen zu schreiben und über die Hauspost verteilen zu lassen.

PM: Marienkrankenhaus Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here