Motorradunfall auf der B236

0
914
Foto: © Th. Schmithausen

Am 07.07.24, gegen 18.15 Uhr, kam es auf der B236 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei junge Motorradfahrer verletzt wurden. Ein 18-jähriger Fahrer aus Dortmund, der Teil einer Fahrzeuggruppe war, führte ein sogenanntes Wheelie-Manöver durch, verlor jedoch die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Infolgedessen versuchte ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Schwerte, hinter ihm durch eine Notbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern, verlor ebenfalls die Kontrolle und stürzte schwer. Der 20-Jährige erlitt dabei unter anderem eine Fraktur des rechten Ellenbogens, während der 18-Jährige mit Schürfwunden davonkam.

Beide Motorräder waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten mittels Anhänger geborgen werden. Der 20-jährige Verletzte wurde umgehend per Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn zeitweise gesperrt, um die notwendigen Maßnahmen durchführen zu können. Im Rahmen der Untersuchungen stellte sich heraus, dass der 20-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

PM: POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein