Mondscheinsonate am Bösendorfer mit der preisgekrönten Pianistin Margherita Santi 

0
253
Margerita Santi. Foto: Konzertgesellschaft Schwerte

Die Konzertgesellschaft Schwerte beginnt das Konzertjahr 2023 mit ihrer ersten Sternstunde am Bösendorfer – und einer jungen, dynamischen  Pianistin aus Italien: Margerita Santi.

Auf dem Programm der preisgekrönten Pianistin steht nicht nur  die berühmte Mondscheinsonate von Beethoven sowie das Werk „Carnevale di Vienna“ von Robert Schumann. Auch eine Mozart Fantasie (KV 397) und Werke von Chopin werden zu hören sein.

Sie ist als Solistin, aber auch als leidenschaftliche Kammermusikerin unterwegs, in Schwerte gestiert sie am Sonntag, den 5.2.2023 um 11 Uhr un der Rohrmeisterei als Solistin auf dem Bösendorfer Flügel.

Für dieses Konzert gibt es noch Karten im Vorverkauf für 18 € an den bekannten VVK Stellen und unter karten@kgs-schwerte.de

Ebenso schwungvoll geht es bereits am Dienstag, den 7.März 2023 weiter mit „Sjaella“ – dem 6-stimmigen international bekannten Vokalensemble aus Leipzig. Ebenfalls in der Rohrmeisterei. Wer Sjaella 2016 schon einmal gehört hat wird diesen Termin nicht versäumen wollen. Auch für dieses Konzert läuft der Vorverkauf, der wegen des großen Interesses über Schwerte hinaus, empfohlen wird.

PM: Konzertgesellschaft Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein