KulTour: Schwerte wird zum Kunst-Hotspot

0
285
Mehr als 40 Künstler und Künstlerinnen öffnen ihre Atelier-Türen in Schwerter (Foto: Martina Horstendahl)

Die Vorbereitungen für die KulTour laufen auf Hochtouren. Mehr als 40 heimische Künstler:innen und 23 Kunst-Orte haben sich für die Offenen Ateliers am 04. und 05. September in Schwerte angemeldet. Damit verspricht das erste Septemberwochenende zu einem echten Kunst-Hotspot zu werden. 

In ganz Schwerte, auch in den Stadtteilen Westhofen und Ergste bis hin zur Ohler Mühle an der Grenze zu Iserlohn, werden Künstler:innen ihre Ateliertüren öffnen, den Besucher:innen ihre Arbeitsstätten zeigen und aktuelle Arbeiten präsentieren. Im Zusatz-Programm werden an einigen Orten auch auch kleine Konzerte, Gartenbesichtigungen und Workshops zum Mitmachen von den Künstlern und Künstlerinnen angeboten. 

Für alle Kreativen, die keine eigenen Ateliers in Schwerte haben, wurden Räumlichkeiten zur Präsentation gefunden. So können auch in der Stadtbücherei, in der Zwischen-Mitte – den Räumen der Bürgerstiftung Schwerter Mitte am Cava-Platz— und im Kulturhaus am Bahnhof Arbeiten von Gast-Künstler:innen betrachtet und Gespräche mit den Kunstschaffenden geführt werden.

Mit einer eigenen Ausstellung beteiligt sich auch die Katholische Akademie – hier wird die aktuelle Stipendiatin Tabita Cargnel vorgestellt. Der Wuckenhof zeigt Erfindungen und Denkapparate von Erwin Grosche, dem diesjährigen Partner bei Schwerteliest. In den Zwischenraum Ateliers am Markt wird eine Ausstellung des BBK (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler) Ruhrgebiet zu sehen sein, im Haus Villigst können Besucher:innen Arbeiten des Westfälischen Künstlerbundes bestaunen und auch die Malschule Kunst mal anders öffnet an diesem Wochenende ihre Türen.

Die Kulturinitiative Schwerte organisiert zusammen mit der Bürgerstiftung Schwerter Mitte dieses große Kulturereignis. Natürlich gelten auch an diesem Wochenende die dann aktuellen Corona-Regeln (auf jeden Fall 3 die G-Regel: Genesen oder Geimpft oder Getestet). Um das Zusammentreffen großer Gruppen von Besucher:innen zu vermeiden, werden in diesem Jahr keine organisierten Führungen angeboten. Die KulTourist:innen bekommen aber Flyer an die Hand, mit denen sie alle Kunst-Orte und Kunst-Schaffende leicht finden können.

Das Organisationsteam mit Eva Hammoudo, Martina Horstendahl und Kathrin Blanke freut sich riesig auf ein vielfältiges, inspirierendes und fröhliches Kunstereignis.Weitere Infos unter www.kulturinitiative-schwerte.de und www.schwerter-mitte.de

PM: Schwerter Mitte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here