KIS-Bild des Monats Januar: Kathrin Blanke sucht Motive im Internet und auf Flohmärkten

0
200
Foto: Schwerter Mitte

„Ich mag es, wenn die Punkte von einer Form in die andere übergehen“, erklärt Kathrin Blanke zu ihrem Werk „MessyNessy“, mit dem sie das Bild des Monates Januar stellt. Das Kunstwerk ist in einer Kooperation der KulturinititativeSchwerte (KIS) und der Stadt Schwerte im Büro der MitMachStadt bis Ende des Monats ausgestellt.

Zu ihrer Arbeitsweise erklärt Kathrin Blanke: „Ich suche mir Foto-Motive aus dem Internet, bringe einen Rastereffekt auf, drucke aus und tapeziere das Bild auf Holz.“ Anschließend wird das Werk bearbeitet, indem die Raster-Punkte mit schwarzer Akrylfarbe nachgezeichnet und das Bildkünstlerisch mit verschiedenen Materialien und Farbengestaltet wird. 

Bei Ihrer Arbeit hat die Schwerter Künstlerin eine Vorliebe für Motive aus den 1920er Jahren entwickelt, die ihr als Inspiration dienen. Auch alte handschriftliche Kassenbücher, Poesie-Alben und dergleichen sind gesuchte Funde auf Flohmärkten und an Bücherständen, aus deren Seiten dann kleinformatige Werke oder auch größere Collagen entstehen.

Als gelernte Mediengestalterin arbeitete Kathrin Blanke seit 1993 schon in Schwerte, bevor sie 2009 auch ihr Zuhause in der Ruhrstadt gefunden hat. Seit 2018 ist sie ergänzend zu ihrer Arbeit als freiberufliche Künstlerin tätig, mit mehreren Ausstellungen in Schwerte und Umgebung. So nimmt sie u.a. regelmäßig an der KultTour Schwerte und der EXPO-SCHWERTE sowie an den Kunst-Messen/Ausstellungen „Revierkunst“(Henrichshütte Hattingen) und „Kubo“ (Herne)teil. Ihre Kunst gestaltet Kathrin Blanke in der Ateliergemeinschaft Trapmannpalast in Dortmund, in der neben Dortmundern auch zwei weitere Schwerter Künstler:innen ihre Ateliers eingerichtet haben.

PM: Schwerter Mitte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein