Kinder- und Jugendparlament stellt weichen für die Zukunft

0
142
Das neue Logo des Kinder- und Jugendpalaments.

Der Spielplatz an der Lichtendorfer Straße, der Jugendförderplan und eine Wanderausstellung über das Leben von Anne Frank waren Themen, mit denen sich das Kinder- und Jugendparlament der Stadt Schwerte in seiner dritten Sitzung unter dem Vorsitz von Bürgermeister Dimitrios Axourgos beschäftigte.

Anerkennende Worte fand das Verwaltungsoberhaupt für KiJuPa-Vertreter Eric, der in einem Beitrag der WDR-Sendung Lokalzeit auftrat und über das Schwerter Kinder- und Jugendparlament berichtete. „Das war eine tolle Werbung für das KiJuPa.“

Inhaltlich befasste sich das KiJuPa unter anderem mit dem Spielplatz an der LichtendorferStraße, den Kinder- und Jugendförderplan und die für Sommer 2022 geplante Ausstellung zum Leben von Anne Frank, an welchem sich die Jugendlichen selbst beteiligen werden.

Die Sitzung wurde moderiert durch die Jugendvertreter*innen Zsofia und Luca. Wie erfahrene Politiker*innen leiteten sie die dritte Sitzung des jungen Gremiums, nahmen Wortbeiträge auf und führten Abstimmungen herbei. So entschied das KiJuPa auch über das neue Logo und stellte damit die Weichen für die zukünftigen Generationen.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein