Jahresmahnwache für den Frieden in der Welt 

0
112
Bild: Aktionskreis Mahnwache Schwerte

Anlässlich des Jahrestages des russischen Einmarsches in die Ukraine veranstaltet der „Aktionskreis Mahnwache Schwerte“ am Freitag, dem 24. Februar von 17:00 bis 18:00 Uhr auf dem Marktplatz eine Mahnwache für den Frieden in der Welt.

Ein besonderes Augenmerk wird an diesem Nachmittag auf die Situation und die Schicksale der Menschen in der Ukraine gerichtet. Aber auch an Menschen in anderen Krisengebieten dieser Welt und an die vielen Opfer des fürchterlichen Erdbebens in der Türkei und Syrien soll gedacht werden. 

Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Dimitrios Axourgos, einem Statement zu Krieg, Gewalt, Vertreibung und Flucht durch Pfarrer Markus Kneer kommen auch betroffene Menschen, die hier in Schwerte Zuflucht gefunden haben, zu Wort. Sie berichten über ihr Schicksal, ihre Gefühle und ihre jetzige Situation in Schwerte.

Ein Vertreter des AK Asyl wird auf unseregesellschaftliche Verantwortung zur Solidarität und Integration hinweisen. Selbstverständlich wird es auch Raum für spontane Botschaften aus dem Kreis der Versammelten geben.

Musikalisch gestaltet und untermalt wird die Veranstaltung durch Peter Blaschke und seine Familie.  

Lichtkünstler Jörg Rost sorgt erneut für eine stimmungsvolle Atmosphäre. 

Organisiert wird diese Mahnwache, wie bereits auch die schon stattgefundenen, vom Integrationsrat der Stadt Schwerte, den demokratischen Parteien, dem Arbeitskreis Asyl, dem Bündnis „Schwerte gegen Rechts“ und der Ortsgruppe von Amnesty International.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein