Interaktive Lesungen in der Stadtbücherei 

0
672
Foto: KuWeBe

Rund 100 Kinder aus der Reichshofgrundschule und der Friedrich-Kayser-Schule waren am Montag zu Gast in der Stadtbücherei, um einem beliebten Autoren-Paar zu lauschen.

Lebhaft ging es bei Cally Stronk zu, die mit viel Humor ihre beliebte Buchserie „Ruby Black“ vorstellte und damit für jede Menge Lacher sorgte.

Christian Friedrich hatte im Anschluss jede Menge Spannung im Gepäck und die Schülerinnen und Schüler durften bei den „Drei ??? und das Phantomkrokodil“ fleißig miträtseln.

Am nächsten Montag kommt ein weiterer dritter Jahrgang in den Genuss einer Lesung, denn Frauke Angel wird aus ihrem Buch „Geht ab wie Schmitz‘ Katze“ vorlesen. Da wird der Spaß für die Kinder der Albert-Schweitzer-Schule sicherlich nicht ausbleiben.

Die interaktive Lesereihe zur Stärkung der Lesemotivation ist dank des Förderprogramms „Neustart Kultur“ der Bundesregierung möglich. Ziel des Programms ist die Förderung des Kultur- und Medienbereichs nach der Pandemie.

Der Kultur- und Weiterbildungsbetrieb geht mit dem Projekt neue Wege in der engeren Zusammenarbeit zwischen den Institutionen. Diana Uschkurat, aus der Musikschule kommend, tritt mit den Lesungen ihre neue institutionsübergreifende Aufgabe der Veranstaltungsorganisation an. Gemeinsam mit Sina Alschner aus der Stadtbücherei stellt sie damit ein großartiges erstes Projekt auf die Beine.

PM: KuWeBe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein