„FACE TO FACE“ auf Haus Opherdicke – Porträts im Wandel der Zeit

0
342
HAUS OPHERDICKE (Foto: © Th. Schmithausen)

Von Käthe Kollwitz bis Andy Warhol, vom frühen Expressionismus bis zur Kunst der Gegenwart: Das Spektrum der kommenden Ausstellung im Museum Haus Opherdicke, „FACE TO FACE – Porträts aus der Sammlung Frank Brabant und Gäste“, ist bunt. Die Sammlung Frank Brabants erneut zu präsentieren, neue Erwerbungen und bekannte Gesichter zu zeigen, ist auch eine Würdigung der Beziehung des Sammlers zum Kreis Unna.

Die Ausstellung zeigt mit mehr als 100 Kunstwerken von 90 Künstler*innen umfassend die Entwicklung der Porträtmalerei. Der Schwerpunkt liegt auf Kunstschaffenden der Verschollenen Generation, die durch das nationalsozialistische Regime und die verheerenden Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges teilweise in Vergessenheit gerieten. Unbekannte Künstler*innen werden gleichwertig neben bekannten Namen präsentiert, Fremde neben Persönlichkeiten.

Start am 27. März 2022

All das erwartet Besucher*innen vom 27. März bis zum 28. August 2022 in den charmanten Ausstellungsräumen des ehemaligen Wasserschlosses in Opherdicke, Dorfstraße 29. Darüber hinaus können sich Interessierte auch diesmal auf ausstellungsbegleitende Veranstaltungen der Museumspädagogik freuen sowie auf Künstlergespräche und spezielle Museumsführungen.

Quelle: Kreis Unna

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein