„Einmal um die Welt“ mit der Schwerter Operettenbühne 

0
746
Foto: Elsebad

Zwei Jahre lang mussten die Fans der „Schwerter Operettenbühne“ coronabedingt auf die beliebten Openair-Konzerte im Ergster Elsebad verzichten. In diesem Jahr ist das fünfköpfige Ensemble um Direktor Gunther Gerke am Samstag, den 13. August, mit der neuen Revue „Einmal um die Welt“ endlich wieder zu Gast. Inspiriert von der derzeitigen Möglichkeit, mit dem „9 € Ticket“ einfach mal drauflos zu fahren, haben sich die Sänger Nils Jacobi, Martin Badist, Thorsten Bartke und Michael Blaschzyk überlegt, per „Zufallsgenerator“ Ziele zu ermitteln, über die dann ein dazu passendes Lied präsentiert werden soll. Die Auswahl ist hierbei jedoch nicht wie bei der Deutschen Bahn auf die Landesgrenzen beschränkt, sondern das Los kann ebensogut auf ein beliebiges Land in Europa oder sogar auf einem anderen Kontinent fallen. Das Repertoire des Ensembles ist ja bekanntlich nahezu unerschöpflich und mit bltzschnellen Kostümwechseln wird die neue Show sicherlich auch wieder zu einer Augenweide. Viel Spaß ist garantiert, und wie so oft bei der Operettenbühne wird es auch in diesem Jahr einen Überraschungsgast geben, der den treuen Stammzuschauern nicht unbekannt sein dürfte.

Foto: Elsebad

Das Team Elsebad bewirtet die Gäste vor der Vorstellung und in der Pause gern mit selbstgemachten Kartoffelsalaten, mit von Edeka Patzer gespendeten Frikadellen und mit Schwerter Bier aus der Ostermannbrauerei und anderen kalten Getränken.

Die Veranstaltung am 13. August beginnt um 20.30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr. Die Karten sind im Vorverkauf ab Mittwoch, 27. Juli, für 12 € beim Elsebad, bei Lotto Krieter in Ergste und bei Bücher Bachmann in der Schwerter Mährstraße erhältlich – und selbstverständlich zum gleichen Preis an der Abendkasse im Elsebad.

Der Badebetrieb endet an diesem Tag bereits um 18.30 Uhr.

PM: Elsebad

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein