Beratungszentrum zur Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Eltern stellt Insolvenzantrag

0
795
Bild: Leuchtturm e.V.

Der Leuchtturm e.V., eine auf Freiwilligkeit und Spenden gegründete Beratungseinrichtung, die sich der Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Eltern widmet, hat am 17.8.2023 bekannt gegeben, dass sie einen Insolvenzantrag gestellt hat.

Trotz dieser Herausforderung bekräftigt der Verein sein unerschütterliches Engagement für seine Mission und die bedeutsame Unterstützung, die er denjenigen bietet, die mit Verlust und Trauer konfrontiert sind.

Trotz der aktuellen finanziellen Herausforderungen betont Hanna Störmer, Vorstand des Vereins, die Entschlossenheit des Teams, alles in seiner Macht Stehende zu tun um die laufenden Dienstleistungen aufrechtzuerhalten.

Der Leuchtturm e.V. ermutigt alle Unterstützer, Freiwillige und Partner, sich weiterhin für die gemeinsame Sache einzusetzen.

Die Organisation arbeitet bereits zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Thorsten Klepper aus Hagen daran, langfristige Lösungen zu finden und die notwendigen Schritte zu unternehmen, um wieder auf soliden finanziellen Grund zu kommen.

Der Leuchtturm e.V. dankt der Gemeinschaft für die bisherige Unterstützung und bittet um Verständnis und Geduld während der herausfordernden Zeit.

PM: Leuchtturm e.V.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein