Dritte Impfaktion im Bürgersaal des Schwerter Rathauses

0
177
Symbolbild

Nach den guten Erfahrungen mit den Impfungen im März organisiert die Stadt Schwerte im Zusammenspiel mit dem Kreis Unna und den zuständigen Apotheker*innen und Ärzt*innen eine dritte Impfaktion, die am kommenden Samstag (3. April 2021) wieder im Bürgersaal des Rathauses stattfinden wird.

Dieses Mal sollen vorerkrankte bzw. chronisch kranke Menschen der Priorität 2 nach §3 der Coronaimpfverordnung des Landes NRW geimpft werden. „Wir können damit denen, die entsprechende Anträge und Atteste eingereicht haben, ein vorgezogenes wohnortnahes Impfangebot machen“, freut sich Bürgermeister Dimitrios Axourgos über die Möglichkeit. „Mitarbeiter*innen aus der Verwaltung der Stadt Schwerte haben mit den Planungen begonnen und werden uns auch am Samstag wieder unterstützen. Wir sind alle froh, helfen zu können“.

Zusätzliches Impfstoff-Kontingent

Möglich wurde die dritte Aktion, weil dem Kreis Unna über das zuständige Landesministerium ein zusätzliches Impfstoff-Kontingent von 2800 Dosen des Impfstoffs BioNTech zur Verfügung gestellt werden konnte. Dieses Angebot haben die Bürgermeister*innen des Kreises Unna sofort angenommen. Unisono erklärten sie sich bereit, dezentral zu impfen. Jetzt wird das konkrete Vorgehen kreisweit abgestimmt. Ortsansässige Ärzte wurden gebeten, Patienten zu benennen, die die Voraussetzungen erfüllen. Es werden entsprechende Listen durch den Kreis Unna erstellt. Von dort aus gehen diese Listen an die betreffenden Kommunen. „Mit den 2.800 Impfdosen können wir viele versorgen, die schwere Vorerkrankungen haben und teilweise schon Impf-Anträge gestellt haben und ärztliche Atteste eingereicht haben“, erklärt Uwe Hasche, Gesundheitsdezernent des Kreises Unna.

Briefe an die 79-Jährigen

Am vergangenen Wochenende und am 12. März waren Lehrer*innen und Erzieher*innen aus den Schwerter Grundschulen und Kindertagesstätten geimpft worden. „Das war ein durchschlagener Erfolg“, urteilt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Auf dieser Grundlage ist wird zurzeit die dritte Aktion im Schwerter Rathaus vorbereitet. Dann werden rund 350 Menschen geimpft.

Am Dienstag nach Ostern (6. April) startet übrigens landesweit die Terminvereinbarung zur Impfung von 79-Jährigen. Entsprechende Benachrichtigungen werden in diesen Tagen auch an die betroffenen Bürger*innen im Kreis Unna verschickt. Es handelt sich um einen Brief von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann mit einem Begleitschreiben der Kommune. Die Impfungen finden im Impfzentrum für den Kreis Unna an der Platanenallee in Unna statt.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here