Diabeteszentrum erneut zertifiziert

0
273
Foto: Marienkrankenhaus Schwerte

Weitere Auszeichnung für das Marienkrankenhaus Schwerte: Die Deutsche Diabetesgesellschaft DDG hat die Klinik erneut als Diabeteszentrum zertifiziert.

Die etwas sperrige Auszeichnung als „stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 1 und Typ-2-Diabetes zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ umschreibt die Güte der erbrachten Leistungen, die sich nicht nur auf die Behandlung des diabetischen Fußes, sondern allgemein auf Betreuung von Stoffwechselerkrankten bezieht.

Privatdozent Dr. Thomas W. Spahn, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin: „Mit der Zertifizierung  wird nicht nur die alltägliche Arbeit des Diabetes-Team um Dr. Michael Herr von der Deutschen Diabetesgesellschaft gewürdigt, sondern auch die gesamte Konzeption erneut als vorbildlich hervorgehoben.“ 

Sobald Patienten im Marienkrankenhaus aufgenommen werden, die im Zusammenhang mit der Zuckerkrankheit Risikofaktoren besitzen oder bereits an Diabetes leiden, werden sie von einem Vertreter des Diabetes-Teams besucht und beraten. Außerdem besteht ein interdisziplinärer Ansatz zur Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche. „Im Marienkrankenhaus werden viele Menschen mit Diabetes wegen anderer Erkrankungen behandelt. Vielfach entstehen dadurch Komplikationen. Hier setzen wir an und entwickeln komplexe Behandlungspläne, die den Diabetes berücksichtigen“, erläutert Dr. Michael Herr, niedergelassener Facharzt und parallel Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, das Erfolgskonzept. 

Diabetes ist die Volkskrankheit Nr.1 in der Bundesrepublik – über sechs Millionen Menschen sind betroffen, entweder vom Typ 1 oder Typ 2. „Besonders die Zahl der Patienten mit Typ 2 steigt rasant“, führt Dr. Herr aus, dass ein erhöhter Blutzucker kleine und große Gefäße schädigt und es zu Schlaganfällen, Herzinfarkten, Nierenleiden und sogar Amputationen und Erblindungen kommen kann. Diabetes sei zwar nicht zu heilen, mit der richtigen Einstellung der Medikamente und einer entsprechenden Schulung könnten Betroffene aber ohne große Einschränkungen leben. Dr. Herr: „Dabei helfen wir. Und dies sehr gut, wie die erneute Zertifizierung belegt.“

Dass sich die Qualität der Behandlung herumspricht, zeigen die Zahlen. „Die Zahl der gezielten Zuweisungen von Patienten mit Diabetes steigt seit Jahren an“, erklärt Geschäftsführer Jürgen Beyer, dass im Marienkrankenhaus inzwischen im Jahr rund 2000(aktuelle Zahl liefert Andreas Berlinger) Patienten mit Diabetes-Typ 1 und 2 betreut werden. 

PM: Marienkrankenhaus Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here