Bebauung in Holzen am Rosenweg

0
312
Foto: SPD Schwerte Holzen

Da es in Holzen und Umgebung immer wieder Nachfragen zu der geplanten Wohnbebauung am Rosenweg gibt, möchte – der SPD-Ortsverein Schwerte Holzen – versuchen, ein wenig aufzuklären.

Es gibt den Bebauungsplan 188 „Am Rosenweg“, der auch unter örtlicher Bürgerbeteiligung behandelt wurde.

Die öffentliche Auslegung begann am 13.5.2020.

In der Zwischenzeit gab es Probleme mit dem Lärmschutz zu den Nickelwerken hin. Diese sollen weitgehend ausgeräumt sein. Das ergaben Rückfragen bei der Bauherrin GWG Schwerte. Man rechnet mit einem Baubeginn im Frühjahr / Sommer 2022.

Außerdem haben die SPD-Mitglieder aus Holzen erfahren, dass das geplante „Wertstoffform der Zukunft“ nicht in Holzen auf dem Nickelwerksgelände, sondern in den Räumlichkeiten der TWS angesiedelt wird.

„Wir finden diese Klarstellung wichtig, da interessierte Bürger, die sich für eine dort entstehende Immobilie bzw. Wohnung auch auf eine Warteliste haben setzen lassen, durch Meldungen aus den sozialen Medien ( es sei ein Rechtsstreit anhängig, Baubeginn angeblich frühestens im Jahr 2026 und ähnliche Falschinformationen) erheblich verunsichert sind und mehrfach Nachfragen an uns gestellt haben.“ sagt Uwe Görke-Gott von der SPD.

Foto: SPD Schwerte Holzen

Des Weiteren hat Straßen NRW die Einrichtung eines Kreisverkehrs an der Wannebachstraße zur Anbindung des geplanten Gewerbegebiets abgelehnt und eine Ampelanlage empfohlen. Die Ampelanlage an der Kuhbar wurde repariert.

„Wir hoffen, dass diese Nachricht zur Klarheit beiträgt, und wünschen allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das bevorstehende Jahr 2022.“

PM: SPD Schwerte Holzen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein