Ausgaben steigen – Kinder- und Jugendhilfe NRW 2020

0
133
Symbolbild KiTa Zappelkiste (Foto: © Th.Schmithausen)

In Nordrhein- Westfalen wurden im Jahr 2020 für Leistungen und Aufgaben der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe 12,4 Milliarden Euro ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 7,5 Prozent mehr (861 Millionen Euro), teilt das Statistische Landesamt mit. Nach Abzug von Einnahmen

(Kindergartengebühren, Teilnahmebeiträge u. Ä.) in Höhe von 778 Millionen Euro beliefen sich die Nettoausgaben auf 11,6 Milliarden Euro. Im Kreis Unna sind die Ausgaben für jene Leistungen um 5,5 Prozent auf 281,8 Millionen Euro gestiegen.

Während die Ausgaben im Kreis Unna für Einzel- und Gruppenhilfen um nur 1,6 Prozent zunahmen und sich somit auf 142,6 Millionen Euro beliefen, ist ein deutlicher Anstieg der Ausgaben für Einrichtungen zu vermerken: Wurden im Vorjahr noch 126,5 Millionen Euro investiert, verzeichnet das Jahr 2020 einen Anstieg von 9,9 Prozent. Im Bereich der Kindertagesbetreuung notiert das Landesamt für den Kreis Unna, mit einer Erhöhung von 10,5 Prozent, Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe in Höhe von 175,8 Millionen Euro im Jahr 2020. 

Für Hilfen zur Erziehung, Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Hilfen für junge Volljährige sowie vorläufige Schutzmaßnahmen mussten 2020 2,2 Prozent weniger ausgegeben werden: Während im Jahr 2020 82 Millionen Euro ausgegeben wurden, betrugen sie im Vorjahr noch 83,9 Millionen Euro.

Blick auf NRW

Von den 12,4 Milliarden Euro Gesamtausgaben gingen 7,4 Milliarden Euro an Einrichtungen der Jugendhilfe und weitere 5 Milliarden Euro wurden für Einzel- und Gruppenhilfen investiert. 

Während mit 7,9 Milliarden Euro für die Kindertagesbetreuung der Großteil der Ausgaben gedeckt wurde, verzeichnen die Hilfen zur Erziehung, die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, die Hilfe für junge Volljährige sowie die vorläufigen Schutzmaßnahmen die zweitgrößte Investitionssumme. Im Vergleich zum Vorjahr 2019 stiegen in diesem Bereich die Ausgaben um 118 Millionen Euro an.

Einen Ausgabenrückgang mit 1,6 Prozent vermerken die Statistiker im Bereich der Jugendarbeit (-6,8 Millionen Euro).

– IT.NRW –

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein