Am 6. März ist Equal Pay Day auch in Schwerte um fünf vor 12 Uhr!

0
563
Foto: Uwe Schiemann

Zum vierten Jahr in Folge beträgt der Gender Pay Gap 18 Prozent. Im Vergleich zu Männern arbeiten Frauen damit umgerechnet 66 Tage im Jahr unbezahlt. Der 6. März markiert folglich symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen unentgeltlich arbeiten, während Männer schon bezahlt werden. 

Zu diesem Anlass gehen Menschen bundesweit auf die Straße, um gleiche Bezahlung von gleicher und gleichwertiger Arbeit zu fordern. Das Frauenbündnis und die Gleichstellungsbeauftragte in Schwerte machen mit Aktionen auf den Gender Pay Gap aufmerksam. Mit dem Netzwerk Frau und Beruf im Kreis Unna findet ein Online Veranstaltung zum Thema des Mental Load statt.

Unter dem Motto „Höchste Zeit für equal pay!“ legt die diesjährige Equal Pay Day Kampagne einen besonderen Fokus auf den Zusammenhang von Zeit, Geld und dem Gender Pay Gap. Denn der Ausspruch „Zeit ist Geld“ ist mehr als nur eine leere Floskel: Noch immer arbeiten Frauen fast dreimal so häufig in Teilzeit wie Männer, da meist Frauen den Großteil der Care-Arbeit übernehmen – und Frauen in Teilzeit verdienen durchschnittlich 17 Prozent weniger pro Stunde als Frauen in Vollzeit. Die ungleiche Verteilung von Erwerbs- und Care-Arbeit führt nicht nur dazu, dass Frauen durchschnittlich ein geringeres Einkommen haben, sondern stellt auch eine der Ursachen für ihr erhöhtes Risiko von Altersarmut dar.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein