87 Verdienstorden – Bote im Auftrag des Präsidenten

0
76
Bei der Verleihung der Verdienstmedaille an Bergmann Horst Höfer 2019 unterstützte der Ruhrkohle-Chor Landrat Michael Makiolla. Foto: Fabiana Regino - Kreis Unna

„Ich bin nur der Bote“, sagte Landrat Michael Makiolla gerne, wenn er im Auftrag des Bundespräsidenten unterwegs war. Und das war er oft: In seiner Amtszeit von 2004 bis 2020 hat der Landrat insgesamt 87 Verdienstorden überreicht. Viele Ausgezeichnete sind ihm in Erinnerung geblieben, ein paar ganz besonders.
29 waren Verdienstmedaillen, welche als Erstauszeichnung verliehen werden, zum Beispiel an Bergmann Horst Höfer für sein Engagement in der Bewahrung der Bergbaugeschichte. 56 Verdienstkreuze am Bande verlieh der Landrat, ebenfalls Erstauszeichnungen allerdings gebunden an ein Mindestalter von 40 Jahren. Diese Auszeichnung ging als letztes an Herrmann Strahl für sein jahrzehntelanges Engagement im kommunalpolitischen und sozialen Bereich. Zwei Verdienstkreuze 1. Klasse hat der Landrat in seiner Amtszeit überreicht, die eine erneute auszeichnungswürdige Leistung verlangen.

Beeindruckendes Engagement
Bei letzterem erinnert sich Landrat Makiolla an eine besonders zurück. Dr. Hans Küsel, der das Lebenszentrum Königsborn maßgeblich ehrenamtlich mitgestaltete, erhielt das Verdienstkreuz 1. Klasse im Jahre 2017. „Dr. Küsel hat 1979 bereits das Verdienstkreuz erhalten und sein Engagement dann intensiviert und 44 Jahre weitergeführt. Mit einem besonderen Augenmerk auf Kinder und Jugendliche ist er so ein besonderes Vorbild für die junge Generation“, erinnert sich der Landrat.

Eine weitere Erinnerung hat Michael Makiolla an die Verleihung der Verdienstmedaille an Irmtraud Schürrle-Winkelhardt 2019. Ihr Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche aus dem Jemen verlieh der Fröndenbergerin den Orden und beeindruckte den Landrat nachhaltig:

„Für viele ist das Ehrenamt selbstverständlich, aber wenn man genauer hinsieht, wird deutlich, dass vieles nur möglich ist, wenn andere Menschen sich einsetzen und viel Zeit investieren.“

Angenehme Aufgabe
Insgesamt empfand Landrat Makiolla die Ordensverleihungen als einen der angenehmsten Aufgaben eines Landrats: „Die Chance, Menschen so richtig glücklich zu machen, hat man sonst nur selten.“ Auch ein Grund, warum Michael Makiolla die Ordensverleihungen in seiner Amtszeit aus dem Kreishaus in das Haus Opherdicke mit dem passenderen Ambiente verlegt hat.

Quelle: Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here