Trial Schnupperwochenende MC Ruhrtal 

0
335
Foto: MC Ruhrtal

Der MC Ruhrtal hatte zum Schnupperwochenende geladen. Kinder im Alter von 6 – 16 Jahren konnten

sich zu diesem Event anmelden, wobei es am Ende ausschließlich die Jüngeren sein sollten, die sich an

diesem Samstagmorgen mit ihren Eltern zusammen auf den Weg zum Trial-Gelände des MC Ruhrtal in

Schwerte machten.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Kinder am Motorrad eingewiesen. Für die kleineren Kinder standen

Elektromotorräder zur Verfügung. Die älteren durften sich mit einer 80 ccm Maschine anfreunden. Dann ging

es auch schon in den Parcous, in dem auf zunächst festem Untergrund das Anfahren und Stehenbleiben geübt

wurde. Nachdem die Kinder auch den Slalom und die ersten engeren Kurven gemeistert hatten, wurden nun

kleine Hügel, Steine, Baustämme und nicht zuletzt ein schlammiger, rutschiger Boden zur neuen Herausforderung.

In der Mittagspause tankten die jungen Fahrer bei Bratwurst, Kuchen & Co. neue Energie. Leider zeigte sich das

Wetter an diesem Wochenende nicht von seiner besten Seite, was den Kids aber nicht ausmachte. Und so drängten

sie schon nach kurzer Zeit zum weiterfahren.

Foto: MC Ruhrtal

Am Nachmittag wurde in immer wieder neuen Sektionen weitertrainert, bis dann doch irgendwann die Kräfte nachließen

und der erste Trainingstag beendet wurde. Geschafft, aber glücklich, fuhren die Kinder mit ihren Eltern nach Hause.

Am nächsten Morgen waren trotz des schlechten Wetters wieder ausnahmslos alle Kinder am Start. Nach ein paar

Warmfahrübungen ging es erneut ins Gelände. Hier hatten sich über Nacht große Pfützen gebildet, was für

zusätzlichen Fahrspaß bei den Kindern sorgte. Nach vielen weiteren Sektionen am Vor- und am Nachmittag war

das Wochenende dann leider auch schon vorbei.

Foto: MC Ruhrtal

Die Kinder hatten bis zuletzt viel Spaß und bis auf ein paar blaue Flecke und jede Menge matschiger Klamotten sind

alle unversehrt geblieben. Vielleicht hat hier jemand sein neues Hobby gefunden….

PM: MC Ruhrtal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein