Stadtwerke Schwerte bieten Planungssicherheit und informieren über kommende Preisanpassung beim Strom zum 1. Oktober 2022

0
190
Symbolbild

Derzeit kennen die Energiepreise nur eine Richtung und befinden sich weiterhin in einer rasanten Aufwärtsbewegung. Der Wegfall der EEG-Umlage zum 01. Juli 2022 ist für die Stromkunden der Stadtwerke aber lediglich eine vorübergehende Entlastung. Die Stadtwerke Schwerte unternimmt weiterhin alles in ihrer Macht Stehende, um ihre Kunden zu fairen und transparenten Preisen mit Energie zu versorgen. Dennoch können sich die Stadtwerke Schwerte nicht von der Entwicklung am Energiemarkt abkoppeln und müssen ihre Preise anpassen. Um ihren Kunden Planungssicherheit zu bieten, informieren die Stadtwerke Schwerte deshalb bereits jetzt über die Anpassung des Strompreises zum 1. Oktober 2022. Dazu werden alle Strom-Kunden, neben der zeitgleichen Veröffentlichung in der Presse, per Post angeschrieben und erhalten so ausführliche Informationen über die anstehende Änderung.  

Wie wird sich das Preisniveau für Energie zukünftig entwickeln?

Die Energiemärkte befinden sich momentan auf einem sehr hohen Preisniveau, das aus vielen – auch internationalen – Entwicklungen resultiert. Insbesondere der Krieg in der Ukraine hat den Anstieg der ohnehin schon hohen Energiemarktpreise weiter befeuert. In der aktuellen angespannten Situation muss perspektivisch von weiter steigenden Preisen für die Endverbraucher ausgegangen werden.

Was bedeutet die Anpassung für die Kunden?

Für einen Schwerter Haushalt in der Grundversorgung mit einem Jahresverbrauch von 2.200 kWh entstehen hierdurch monatliche Mehrkosten in Höhe von 17,23 Euro netto (rund 20,51 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer).

Müssen die Kunden Ihre Abschläge anpassen?

Die Stadtwerke werden für ihre Stromkunden, die den Strom für Wärmezwecke nutzen, daher zum 1. Oktober 2022 die Abschläge unter Berücksichtigung des Stromverbrauchs und den geänderten Konditionen automatisch anpassen. Hierzu erhalten die Kunden rechtzeitig eine gesonderte Information. Allen übrigen Kunden empfehlen die Stadtwerke Schwerte den Strom-Abschlag einfach und unkompliziert über das Kundenportal entsprechend anzupassen. Wie gewohnt können die Abschläge alternativ auch telefonisch, schriftlich oder persönlich im Kundenzentrum angepasst werden.

Was passiert bei Zahlungsschwierigkeiten?

Hilfe bei Zahlungsproblemen erhalten betroffene Kunden direkt beim Beraterteam im Kundenzentrum in der Bahnhofstraße, das von montags bis freitags durchgehend von 8 bis 18 Uhr geöffnet hat. Gemeinsam werden Möglichkeiten besprochen, wie die Forderungen beglichen und eine bevorstehende Sperrung verhindert werden kann.

Energiesparen ist wichtiger als je zuvor

Der sorgsame Umgang mit Energie ist wichtiger als je zuvor und jede eingesparte Kilowattstunde hilft auch, die Situation im nächsten Winter positiv zu beeinflussen.

PM: Stadtwerke Schwerte GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein