Ruhrstadt Orchester mit neuem Konzertmeister

0
73
David Hall Johnson. Foto: Ruhrstadt Orchester

David Johnson ist der neue Konzertmeister des Ruhrstadt Orchesters, das zu seinem zweiten Sinfoniekonzert der Saison 2023 einlädt. Das Konzert findet statt am Sonntag, 12.3.2023, 17 Uhr, in der Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstraße 20.

Bereits im Neujahrskonzert saß David Johnson am ersten Pult der Violinen. Die erfolgreiche 30-jährige Geschichte des Orchesters und seine Eindrücke im Neujahrskonzert haben ihn bewogen, die Einladung des Ruhrstadt Orchesters zum ständigen Konzertmeister mit Freude anzunehmen.

Geboren in Yorkshire, England, studierte Johnson Violine am Royal Northern College of Music in Manchester bei Bronislaw Gimpel und Eli Goren und bei Tibor Varga und Lukas David in Detmold. Dort war er zugleich Konzertmeister des Tibor-Varga-Kammerorchesters. Sein Weg führte ihn schließlich ans Gürzenich-Orchester in Köln. Als Kammermusiker spielte er im Märkl-Quartett und in The Spanish Art Quartett, mit denen er zahlreiche Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen sowie CD-Einspielungen herausbrachte. Soloauftritte in Festivals in Rio de Janeiro und Brasilia, mit u.a. I Musici de Montreal. Er widmet sich außerdem der keltischen Fiddle-Music. 

Im Konzert stellt sich der neue Konzertmeister sogleich als Solist vor mit dem anspruchsvollen Soloviolinpart im vierten Brandenburgischen Konzert für 2 Flöten, Violine und Orchester von Johann Sebastian Bach, BWV 1049, hier mit den Flötistinnen Oleksandra Syniakova und Julia Ocheretyana.

Das Programm vervollständigt die zu Beginn erklingende Air und Gavotte aus der Serenade D-Dur op 25 des us-amerikanischen Komponisten Arthur Foote. Dann geht Konzertgitarristin Sabine Thielmann mit dem Konzert für Gitarre und Orchester von Federico Moreno Torroba über zu spanisch-folkloristischen Klängen, während die musikantische Orchester-Suite des tschechischen Komponisten Leo Janaček den Abend beschließt. 

Ein Musikabend, der Amerika und Europa musikalisch verbindet und der der vorösterlichen Zeit auch klanglich Ausdruck verleiht. Die Leitung hat der Städtische Kapellmeister Claus Eickhoff.

Partnerkarte des Ruhrstadt Orchesters

Sie berechtigt Besucherpaare zum ermäßigten Eintritt. Im Vorverkauf der Buchhandlungen kostet die Karte 40 €, an der Abendkasse 50 €. 

Außerdem hat das Orchester den regulären Vorverkaufspreis pro Karte auf 25 € gesenkt. 

Eintrittspreise:

30 €, Vorverkauf 25 €, ermäßigt 15 €, Dreiklang 60 €, Jugendliche bis 18 frei

Partnerkarte für Besucher-Paare 50 €, im Vorverkauf 40 € in den Buchhandlungen

Vorverkauf:

Ruhrtal-Buchhandlung, Hüsingstraße 20, Tel. 02304/18040, Bücher Bachmann, Mährstraße. 15, Tel. 02304/255233, Rohrmeisterei online: www.rohrmeisterei-schwerte.de/rohrmeisterei-evants/veranstaltungskalender.html

Kartenreservierung und -vorbestellung: Tel: 02331/3775125 (Büro/Anrufbeantworter), 02331/17213, Mobil: 0160/5501960, Mail: info@ruhrstadtorchester.de,

Um Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, empfiehlt das Orchester als Veranstalter, dem Expertenrat folgend, die Maske auch bei diesem Konzert auf den Plätzen zu tragen. Musiker und Servicekräfte ohne Maske sind aktuell getestet. 

Einlass 16.00 Uhr, Ende gegen 19.15 Uhr, Infos: www.ruhrstadt-orchester.blogspot.deDas nächste Konzert des Ruhrstadt Orchesters ist das Sinfoniekonzert am 04.06.2023 um 17.00 Uhr in der St. Viktor Kirche Schwerte, in dem das Ruhrstadt Orchester in Kooperation mit der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung 4 junge Solisten im Rahmen seiner Nachwuchsförderung vorstellt.

PM: Ruhrstadt Orchester

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein