Heimat-Preis 2023 zur Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements 

0
745

Zum vierten Mal wird in Schwerte der Heimat-Preis ausgelobt. Die Ehrung würdigt herausragendes Engagement im Bereich Heimat und ist ein Zeichen der Anerkennung für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig sollen mit diesem Preis beispielhafte Projekte bekannt gemacht und weitere Initiativen inspiriert werden, neue Ideen zu entwickeln.

Der Heimat-Preis steht allen Vereinen, Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen offen, die sich gemeinnützig in Schwerte engagieren. Projekte können in Planung sein, gerade erst begonnen haben oder im Verlauf des Jahres 2023 abgeschlossen worden sein.

Bei der Auswahl der Preisträger legt die Jury besonderen Wert auf die folgenden Kriterien:

  • Eine weltoffene und zukunftsorientierte Interpretation der Begriffe Heimat und lokale/regionale Identität,
  • Der Mehrwert und die Zugänglichkeit des Engagements für alle Schwerter*innen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Kultur, Sexualität, Sprache und Religion,
  • Die Förderung von Kindern und Jugendlichen,
  • Der Natur-, Umwelt- und Klimaschutz sowie der Nachhaltigkeitsaspekt,
  • Die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der lokalen Verwurzelung,
  • Die Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Orte und Plätze.

Der Heimatpreis ist dank eines landesweiten Förderprogramms mit einem Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Die Preisgelder können auf bis zu drei Preisträger*innen in unterschiedlichen Staffelungen verteilt werden. Über die Vergabe des Heimat-Preises entscheidet der Rat der Stadt Schwerte. Der*Die Erstplatzierte nehmen automatisch am landesweiten Wettbewerb teil.

Interessierte können ihre Bewerbungen für den Heimat-Preis der Stadt Schwerte in der Zeit vom 01. bis 31. August 2023 einreichen.

Weitere Informationen sowie Teilnahmebedingungen können im MitMachBüro am Markt bei Herrn Dr. Wartenberg eingeholt werden oder unter https://mitmachstadt.schwerte.de/ nachgelesen werden.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein