Fronleichnam mit Prozession 

0
94
Foto: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Eigentlich ist es nur ein Stück Brot, einmal im Jahr tragen die Schwerter Katholiken es durch die Schwerter Innenstadt wie der BvB einen Pokal oder die Meisterschale: Das Allerheiligste, der Leib Christi in Gestalt des Brotes, wird nach langer Pandemie-Pause am kommenden Donnerstag, Fronleichnam, endlich wieder in einer Prozession von der Rohrmeisterei zur Pfarrkirche St. Marien getragen. Die Messe dazu beginnt um 10 Uhr bei gutem Wetter auf dem Rohrmeisterei-Plateau.

An drei Stationen – Wuckenhof, St. Viktor und Postplatz – wird das Allerheiligste an eigens aufgebauten und geschmückten Altären verehrt, es wird gebetet und gesungen. Der Abschluss ist in der Pfarrkirche. Danach wird zu einem kleinen Imbiss am Pfarrheim gegenüber geladen.

Jesus Christus hat den Christen eben das Brot zum Zeichen seiner Allgegenwart gezeigt, das Grundnahrungsmittel soll für alle Zeit an ihn und seine Botschaft erinnern.

Bei Regen wird es nur eine Messe in der Rohrmeisterei geben.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein