Bankmitarbeiterin verhindert Trickbetrug an Seniorin

0
361
Symbolbild

Eine Mitarbeiterin einer Bank in Schwerte hat am Montagnachmittag (10.01.2021) einen Trickbetrug an einer Seniorin verhindert.

Die 77-Jährige wurde gegen 15 Uhr von einem Mann angerufen, der sich als Polizist ausgab und ihr vorspielte, ihr Sohn wäre bei einem Verkehrsunfall für den Tod einer Frau verantwortlich gewesen. Er sei daraufhin festgenommen worden. Der Anrufer gaukelte vor, die Schwerterin müsse nun einen Geldbetrag aufbringen, damit der Sohn wieder freigelassen wird.

Auf Anweisung des Täters suchte die Seniorin ihre Bank auf. Dort durchschaute eine Angestellte die Trickbetrugsmasche. Sie riet der 77-Jährigen, sofort die Polizei zu informieren. Das tat sie auch: Die Geschädigte begab sich zur Wache Schwerte und erstattete Strafanzeige.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

PM: POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein