Ausbildung ist und bleibt Trumpf 

0
1047
Foto: Marienkrankenhaus Schwerte

Marienkrankenhaus Schwerte kooperiert mit Karl Landsteiner Privatuniversität

Das Marienkrankenhaus Schwerte ist nun auch Ausbildungsklinik der österreichischen Karl Landsteiner Privatuniversität. Vor vier Jahren stiegt die Klinik bereits in den Rang eines Lehrkrankenhaus der Universität Münster auf, jetzt folgt eine weitere Kooperation mit dem Lehrinstitut aus Krems, rund 50 Kilometer westlich von Wien, direkt an der Donau gelegen.

„Das ist für uns als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung eine tolle Anerkennung und unterstreicht nach außen, über welch hohe wissenschaftlich fundierte Qualität unsere Ärzt:innen verfügen und wir in Bezug auf die medizinischen Versorgung unserer Patienten anbieten können“, erklärt Jürgen Beyer nicht ohne Stolz.

Für die Anerkennung als Lehrkrankenhaus mussten etliche Voraussetzungen erbracht werden. Nach Einreichen und Prüfung der notwendigen Unterlagen wurde der Klinik attestiert, dass sämtliche Bedingungen erfüllt sind.

Die Lehrbefugnis gilt für alle Fachbereiche der Schwerter Klinik. „In Zukunft absolvieren Studierende aus Österreich vor der Abschlussprüfung bei uns ihr Praktisches Jahr“, führt Dr. Jörg Freyhoff aus. In Dreierblöcken belegen die angehenden Ärzt:innen in Schwerte jeweils 4 Monate die Bausteine „Chirurgie“, „Innere Medizin“ sowie ein Wahlfach – entweder Anästhesiologie oder Gynäkologie/Geburtshilfe.

Regelmäßig finden zudem für die Studierenden Schulungen statt, in denen das praktisch Erlernte theoretisch untermauert wird. „Wir haben Computerarbeitsplätze mit Zugang zu den internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften eingerichtet und können auch Studierende, die weiter entfernt leben, in klinikeigenen Zimmern unterbringen“, nennt der Lehrbeauftragte Dr. Jörg Freyhoff weitere Aspekte des Anerkennungsverfahrens als wissenschaftliches Lehrinstitut.

„Die Ausbildungsstandards der Karl-Landsteiner Privatuniversität sind hoch. Unsere Aufgabe ist es, den angehenden Mediziner:innen in der Praxis Wissen und Erfahrungen zu vermitteln“, freut sich Dr. Jörg Freyhoff, dass er in Zukunft zusammen mit seinen ärztlichen Kolleg:innen im Marienkrankenhaus die Erfahrung an den dringend benötigten medizinischen Nachwuchs weitergeben kann.

PM: Marienkrankenhaus Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein