Arbeitslosenquote sank – Herbstbelebung in Coronazeiten

0
218
Arbeitslosenquote sank – Herbstbelebung in Coronazeiten Grafik: Kreis Unna

Im Kreis Unna sank der Bestand an gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 514 auf 17.031. Im Vergleich zu September 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 2.912 (+20,6 Prozent) an. Die Arbeitslosenquote reduzierte sich um 0,2 Punkte auf 8 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 6,6 Prozent.
„Erstmals seit Ausbruch der Pandemie und nach fünf Monaten steigender Arbeitslosenzahlen hat die Arbeitslosigkeit im Kreis Unna im September nun wieder abgenommen, und zwar deutlich“, resümiert Agenturchef Thomas Helm die Entwicklung der vergangenen vier Wochen.

Kurzarbeit
Bislang sind seit Anfang März insgesamt 3.664 Anzeigen auf Kurzarbeit für 71.762 Beschäftigte eingegangen. Damit sind oder waren gut die Hälfte (53,8 Prozent) aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Unna von Kurzarbeit betroffen.

Zu- und Abgänge auf dem ersten Arbeitsmarkt
Im Berichtsmonat meldeten sich 939 Personen aus Erwerbstätigkeit neu oder erneut arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren das 40 Personen (-4,1 Prozent) weniger. Im Vergleich zu September 2019 waren es 77 Personen (-7,6 Prozent) weniger. Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 977 Personen ihre Arbeitslosigkeit zu Gunsten einer Erwerbstätigkeit und damit 156 mehr als im Vormonat (+19,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr waren es acht Personen (-0,8 Prozent) weniger, die eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises
Während die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat in Selm bei 976 stagnierte, reduzierte sie sich in allen anderen Kommunen des Kreises Unna. Den höchsten Rückgang verzeichnete Holzwickede (-6,9 Prozent bzw. 41 auf 552). Danach folgen Unna (-6,2 Prozent bzw. 145 auf 2.178), Schwerte (-3,6 Prozent bzw. 62 auf 1.658), Kamen (-3,4 Prozent bzw. 67 auf 1.919), Werne (-3,2 Prozent bzw. 30 auf 899), Bergkamen (-3,1 Prozent bzw. 80 auf 2.529), Bönen (-2,5 Prozent bzw. 20 auf 769), Lünen (-1,2 Prozent bzw. 62 auf 4.916) und Fröndenberg (-1,1 Prozent bzw. sieben auf 635).

PM: Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here