Aktueller Ratgeber „Ratgeber Heizung 4. Auflage“

0
89
Bild: Verbraucherzentrale NRW

Eine neue und effiziente Heizung kann den Energieverbrauch senken. In Zeiten von steigenden Gas- und Stromkosten wird das Thema aktueller und wichtiger denn je. Doch Vorsicht: Ein Heizungsaustausch sollte sorgfältig geplant werden – meist geht es dabei um eine Entscheidung für die kommenden 20 Jahre. Wer jetzt zukunftsorientiert handeln will, sollte unbedingt gesetzliche Vorgaben, Sanierungsvorhaben und Förderprogramme miteinbeziehen. Schließlich werden bei der Wahl des Energieträgers auch Nachhaltigkeit und Klimaschutz immer wichtiger. Der „Ratgeber Heizung“ der Verbraucherzentrale hilft dabei, den Überblick zu behalten, Sparpotenziale zu erkennen und die individuell passende technische Lösung zu finden. 

Von Brennwertkessel und Holzheizungen über Photovoltaikanlagen und Elektroheizungen bis hin zu thermischen Solaranlagen und Hybrid-Wärmepumpen – die neue und aktualisierte Auflage erläutert ausführlich die Vor-und Nachteile der vielen unterschiedlichen Haustechniken, stellt dar, wie sie eingesetzt werden können und rechnet sie beispielhaft durch. Anhand von Checklisten können die Eigenheimbesitzer prüfen, welche Variante für sie selbst in Frage kommt und Schritt für Schritt die Umsetzung planen. Mit einem interaktiven Online-Tool lässt sich schließlich die Wirtschaftlichkeit der Investition für das eigene Gebäude ganz individuell berechnen.

Der Ratgeber „Ratgeber Heizung. Wärme und Warmwasser für mein Haus“ hat 240 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro.

PM: Verbraucherzentrale NRW

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein