Umgehungsstraße in Schwerte-Ost und Lichtendorf 

0
324
Foto: BI „Naturerhalt statt Asphalt – kein Weiterbau K20“

Die Bürgerinitiative „Naturerhalt statt Asphalt – kein Weiterbau K20“ läd ein zu einem Informationstermin zur geplanten Umgehungsstraße K20n in Schwerte-Ost und Lichtendorf. Treffpunkt ist der Platz am Gärtnereibetrieb der X-plant GmbH, Lichtendorfer Str. 129 in Schwerte-Lichtendorf am Sonntag den 24. April 2022 um 11.00 Uhr.

Thema ist u.a. das steigende Verkehrsaufkommen und der damit verbundene Rückstau an der Einmündung zur B236 und befürchtete Schleichverkehre durch die Wohngebiete auf der Schwerterheide und dem Alten Dortmunder Weg. 

Weiterhin berichten die Landwirte über ihre Schwierigkeiten durch den zunehmenden Verlust von landwirtschaftlichen Flächen.

Auch geht es um den Naturschutz und die Zerstörung des Landschaftsschutzgebietes, sowie um befürchtete Auswirkungen zunehmender Flächenversiegelung im Hinblick auf klimabedingten Starkregen.

Ist der Bau einer neuen Straße überhaupt noch verhältnismäßig, auch angesichts der hohen Kosten und der sinkenden Emissionen durch moderne Fahrzeugantriebe?

Dazu werden unter anderem auch Sprecher des Bündnisses der Schwerter Bürgerinitiativen

„Gemeinsam für Schwerte“ (GfS) Stellung nehmen.

Eingeladen sind die Fraktionen, hochrangige Politiker des Stadtrats in Schwerte und vom Kreis Unna und die Landtagskandidaten unseres Wahlkreises.     

Wer mag, kann im Anschluss am Frühlingsspaziergang durch das schöne Naherholungsgebiet teilnehmen. Für Kuchen und Erfrischungsgetränke ist gesorgt.

PM: BI „Naturerhalt statt Asphalt – kein Weiterbau K20“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein