SkF geht neue Wege in Sachen Spenden

0
111
Symbolbild Pixabay

Die Digitalisierung in der Gesellschaft schreitet immer weiter voran. Ob das nun gut oder schlecht ist, das muss jeder für sich entscheiden, aber manchmal bietet sie auch Chancen, die es zu ergreifen lohnt. So hat sich jetzt eine soziale Organisation in Schwerte ein neues Feld erschlossen, um Spenden für ihre wohltätigen Zwecke zu sammeln. Der Sozialdienst katholischer Frauen Schwerte e.V., kurz SkF, sammelt nun auch digital Spenden über die lokale CrowdfundingWebsite der Schwerter Stadtwerke. Der SkF bietet in Ihren Räumlichkeiten in der Goethestr. 22 eine allgemeine Sozialberatung an. In diesem Rahmen kommen auch oft Menschen in die Beratungsstelle, die unter der Armutsgrenze leben und nicht genug Geld haben, um in ihrem Alltag über die Runden zu kommen. Diesen Menschen kann dann, nach grundlegender Prüfung der finanziellen Situation der betreffenden Person, eine Beihilfe ausgezahlt werden. Gerade in Zeiten von Corona sind besonders viele Menschen von dem Problem Armut betroffen, und die Zahl derer, die eine solche Beihilfe benötigen, steigt mit. Mit der Teilnahme an der Winter-Aktion auf der Spendenwebsite www.schwerte-crowd.de/skf-hilft möchte der SkF sicherstellen, dass auch weiterhin solche Beihilfen an die Menschen in unserer Stadt verteilt werden können, welche es am meisten nötig haben. Über den Link www.schwerte-crowd.de/skf-hilft können Spender den Sozialdienst katholischer Frauen direkt unterstützen. Der Vorteil dabei ist folgender: Pro Überweisung und pro Person geben die Stadtwerke und die Stadtsparkasse weitere 10 Euro hinzu. Weitere Informationen über die Allgemeine Sozialberatung und andere Angebote des SkF erhalten Sie auf der Website www.skf-schwerte.de

PM: Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here