Sichere Radwege für die Bürgerinnen und Bürger von Schwerte

0
179
Brücke am Wellenbad. Foto: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger aus Schwerte und dem Umland nutzen das Rad. Sei es in ihrer Freizeit oder auch beim Pendelverkehr zu ihrer Arbeitsstelle sowie ihrer Schule. Mit Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft ist dies eine Entwicklung, welche die CDU-Fraktion der Stadt Schwerte herzlich begrüßt.

Ein Problem, welches hierbei allerdings immer wieder zu gefährlichen Situationen führt, ist die massiv veraltete und verdreckte Infrastruktur der Radwege, sofern diese überhaupt an den entsprechenden Stellen vorhanden ist.

Auch im jüngsten Fall des gesperrten Ruhrtalradweges Richtung Iserlohn zeigt sich, dass das Jahrzehnte alte Radwegenetz dem stark gestiegenen und durch E-Bikes schneller gewordenen Radverkehr keine Rechnung mehr tragen kann. Im konkreten Fall des Ruhrtalradweges soll daher nun auch auf massives Drängen der CDU-Fraktion Schwerte ein neuer sowie breiterer Radweg am Flussufer durch die Stadt Iserlohn geschaffen werden.

Brücke am Wellenbad. Foto: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Eine gute Initiative, welche nun aber zur Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer auch zu Ende gedacht werden muss. So weist die Brücke am Wellenbad aktuell auf beiden Seiten nur einen 1-Meter breiten Streifen für Fußgänger und Radfahrer auf. Viel zu schmal wie vermutlich jede Bürgerin und jeder Bürger bereits am eigenen Leib erfahren hat.

Die CDU-Fraktion der Stadt Schwerte setzt sich daher dafür ein, dass in den Planungen des neuen Ruhrtalradweg-Teilstückes nun auch die Brücke sowie das Abbiegen an der Gefahrenstelle Wellenbad, welche bereits jetzt oft durch einen Blitzer bewacht wird, ausdrücklich mit in die Planung einbezogen werden.

PM: CDU-Fraktion der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein