Schulung – Analphabetismus erkennen

0
100
Foto: KuWeBe


Stellen Sie sich vor, Sie können kaum lesen oder schreiben – unvorstellbar oder? Schulungsangebot zum Erkennen und Unterstützen bei funktionalem Analphabetismus

Es gibt 6,2 Millionen Menschen in Deutschland, die nicht richtig lesen und schreiben können.

Im Prinzip könnte jede und jeder eine Person kennen, die Lese- und Schreibschwierigkeiten hat – auch ohne davon zu wissen. Als Austausch und Informationsangebot zielt die Schulung auf das „Wissen-Erkennen-Helfen“ von funktionalem Analphabetismus/Geringer Literalität in Deutschland. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten und richtet sich insbesondere an Personen, die an Schlüsselstellen arbeiten und mit Erwachsenen, die Lese- und Schreibschwierigkeiten haben, in Kontakt kommen können. 

Inhalte:

•Definition und Erscheinungsbild Funktionaler Analphabetismus/Geringe Literalität

•Aktuelle Studienergebnisse zur Größenordnung und Verbreitung

•Ursachen, Lebenswelten und Auswirkungen für Betroffene

•Erkennen und Helfen

•Offene Diskussions- und Fragerunde

Die Schulung findet am Donnerstag, den 4. November von 16 bis 18 Uhr statt und wird von einer Person begleitet, die als Erwachsene oder Erwachsener begonnen hat, besser lesen und schreiben zu lernen. Die Veranstaltung ist ein Angebot des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. und des Projekts ‚Alfa Mobil‘ und ist für alle kostenfrei. 

Anmeldungen bis 31. Oktober möglich

Telefonisch oder persönlich bei der vhs Schwerte oder im Netz unter folgendem Link: 

https://www.vhs-schwerte.de/programm/kurs/221-5010

PM: KuWeBe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here