Schnell, schneller, Gigabitnetz: Fast alle Schulen sind angeschlossen

0
142
Jetzt ist auch die Heideschule an Gigabitnetz angeschlossen. Gemeinsam freuen sich Schulleiterin Julia von Halen, Elementmedia-Geschäftsführer Oliver Weist und Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Fast alle Schwerter Grundschulen sind mittlerweile an das schnelle Gigabitnetz in Schwerte angeschlossen. Die Elementmedia GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Schwerte, hat die Voraussetzungen dafür geschaffen. Nachdem die weitergehende Verkabelung im Gebäude der Heideschule erfolgt ist, steht auch der Anschluss in der Westhofener Reichshofschule kurz bevor. Die Stadt Schwerte hat den Auftrag bereits erteilt.

„Schnelles Internet ist der wichtigste Bestandteil für die digitale Zukunft unserer Schulen“, erklärt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Bildung sei der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und benötige allerbeste digitale Voraussetzungen. „Ich freue mich, dass im Zusammenspiel mit den Stadtwerken und der Elementmedia diese wichtigen digitalen Angebote wachsen konnten“. Bekanntlich sponsort die Unternehmensgruppe Stadtwerke Schwerte den Internetdienst über einen Glasfaser-Internetanschluss mit 500 Mbit und nimmt so die Schwerter Schülerschaft mit in die digitale Zukunft.

Julia von Halen, Rektorin der Heideschule, freut sich, dass jetzt auch ihre Schule endlich an das Gigabitnetz angeschlossen worden ist. „Gerade die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein zuverlässiger und schneller Zugang zum Internet ist“, sagte sie beim gemeinsamen Besuch von Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Elementmedia-Geschäftsführer Oliver Weist.

Mit der Anbindung der Schwerter Schulen an das Glasfasernetz ist die Grundvoraussetzung für eine weitergehende Digitalisierung geschaffen. Die Verlegung und Errichtung der Glasfaseranschlüsse sind durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert worden.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here