Pedelec-Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall und schleift Frau mit

0
385
Symbolbild

Nach einer Verkehrsunfallflucht mit mindestens einer verletzten Person am Montagmittag (02.05.2022) in Schwerte sucht die Polizei Zeugen.

Ein 73-jähriger Schwerter und seine 63-jährige Beifahrerin waren mit dem Auto gegen 13 Uhr auf der Beckestraße in Richtung Hagener Straße unterwegs und beabsichtigten nach rechts in die Ladezone des Rewe-Marktes einzubiegen. Weil gerade eine Mutter mit Kinderwagen diesen Bereich auf dem Gehweg passierte, musste der Pkw anhalten. Ein Pedelec-Fahrer, der sich dahinter befand, erkannte die Situation zu spät und fuhr frontal gegen das Heck des wartenden Wagens. Durch die Kollision zerbrach die Heckscheibe des Fahrzeugs.

Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, wollte der Pedelec-Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Die 63-jährige Beifahrerin erfasste den Pedelec-Fahrer am Rucksack, um ihn an der Verkehrsunfallflucht zu hindern. Der bislang unbekannte Zweirad-Fahrer hielt allerdings nicht an und schliff die Frau hinter sich her. Die Schwerterin fiel kurz darauf zu Boden und wurde verletzt – sie musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Der Pedelec-Fahrer, der bei dem Verkehrsunfall offensichtlich ebenfalls verletzt wurde, setzte seine Fahrt über die Beckestraße in Richtung Hagener Straße fort. Er wurde von den Geschädigten wie folgt beschrieben:

   - ca. 35 Jahre alt
   - ca. 180-190 cm groß
   - braune kurze Haare
   - graues Sweat-Oberteil
   - dunkelgraue Jeanshose
   - Schnäuzer
   - dunkler Rucksack
   - dunkles Pedelec

Der am Pkw entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Das Pedelec muss durch den Zusammenstoß stark beschädigt sein. Zeugen, die den Verkehrsunfall bzw. den flüchtigen Pedelec-Fahrer gesehen haben, werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizeiwache Schwerte unter der Rufnummer 02304-921 3320 zu wenden.

PM: POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein