Nach langer Pause endlich wieder Theater für Kinder im Theater am Fluss

0
326
Foto: TaF

Das Kinder-Märchen „Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen“, geschrieben von Stefan Schroeder nach den Brüdern Grimm, sollte eigentlich schon im Sommer 2020 aufgeführt werden. Doch die Corona-Pandemie zwang auch das Junge Ensemble vom Theater am Fluss in eine lange Pause. Jetzt darf das Stück in der Vorweihnachtszeit endlich Premiere feiern. 

So richtig Angst zu haben ist gar nicht so einfach. Dabei hat der junge Märchenheld Theophil doch schon alles versucht: Er erkundet dunkle Gemäuer und schläft nachts auf dem Friedhof, wenn die Toten erwachen. Und schließlich soll er sogar einem furchtsamen König helfen, die Geister in seinem Königsschloss zu bändigen! Auf seiner Suche nach der Angst macht unser Märchenheld viele seltsame Bekanntschaften, erlebt wundersame Abenteuer, aber findet er auch die Angst?Das können Zuschauerinnen und Zuschauer ab 6 Jahren schon bald herausfinden. Die Aufführungen sind am 11. / 12. und 19. Dezember jeweils um 16 Uhr sowie am 14. Dezember um 18 Uhr. Das Regieteam um Alina Kaufmann, Stefan Schroeder und Sina Weber hat bei dem weihnachtlichen Abenteuermärchen nicht nur auf klassische Theaterspielszenen gesetzt, sondern auch mit neuen Theaterformen, angepasst an die aktuelle Zeit, experimentiert. So bietet das das Märchen eine unterhaltsame Abwechslung zwischen Theater- und Videoelementen. Einige Kinder treten sogar nur im Video auf, das Ensemble was auf der Bühne steht ist deshalb vergleichsweise klein. 

„Es ist zwar eine kleine Gruppe, aber umso großartiger, denn die Kinder bringen eine riesige Spielfreude mit auf die Bühne. Es ist toll zu sehen, dass trotz der langen Zeit, die seit dem ersten Probenbeginn im Januar 2020 vergangen ist, noch einige Kinder am Ball geblieben sind, die unglaubliche Lust haben zu spielen“, berichtet Sina Weber.

Die Tickets kosten 12 (Vollpreis) und 6 Euro (ermäßigt) und können vorab Online oder in der Ruhrtalbuchhandlung erworben werden. Der Ticketshop Link https://shop.ticketingsolutions.de/eventgroups/5-theater-am-fluss-e-v/ ist auch auf unserer Website theateramfluss.de zu finden.

In der Theaterhalle gibt es jeweils Zweier- und Dreierplätze sowie wenige Einzelplätze. Alle Platzgruppen stehen auf Abstand. Im Theater gilt die 2-G Regel für Besucher*innen ab 16 Jahren. Gemäß der Coronaschutzverordnung NRW gelten Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Dies bedeutet allerdings, dass Personen ab 16 Jahren zwingend geimpft oder genesen seien müssen. Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, brauchen ein Attest und einen offiziellen Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden.

In der gesamten Halle muss eine medizinische Maske (OP oder FFP2) getragen werden. Am Platz darf diese abgenommen werden, wir bitten aber darum, diese zur Sicherheit aller auch während der Vorstellung am Platz zu tragen. Getränke dürfen am Sitzplatz oder draußen vor der Halle verzehrt werden.

PM: TaF

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein