Margarete Wenzler stellt das KIS-Bild des Monats Dezember

0
75
Margarete Wenzler. Foto: KIS

Vielfalt der Techniken und Stile zeichnet das künstlerische Schaffen von Margarete Wenzler aus, die mit ihrem Werk „Strände/Sände in Portugal“ das KIS-Bild des Monats Dezember präsentiert. Das Exponat ist in einer Kooperation der Kulturinitiative Schwerte (KIS) und der Stadt Schwerte im MitMachBüro der Stadt am Markt ausgestellt.

Schon als Kind hat Margarete Wenzler (geb. 1937) in ihrer bayrischen Heimat – emotional stark beeindruckt und geprägt durch die „Blaue-Reiter“-Ausstellungen in ihrer Umgebung – ständig auf Zeitungsrändern und Zetteln jeglicher Art gezeichnet. Wassily Kandinsky und seine langjährige Lebens- und Kunst-Gefährtin Gabriele Münter waren auch Antrieb und Motor für die farbenprächtigen Hinterglasmalereien von Margarte Wenzler.

Als „pädagogische Zehnkämpferin“ – wie Wenzler mit einem Augenzwinkern beschreibt – war sie nach ihrem Studium viele Jahre als Grundschullehrerin an der Albert-Schweitzer-Grundschule tätig. Zahlreiche Generationen von ehemaligen Schwerter Schüler:innen werden sie daher noch kennen. Den Weg zum eigenständigen kreativen Kunstschaffen ist die Schwerter Künstlerin als Autodidaktin mit dem Ausprobieren verschiedener Techniken gegangen. „Mich hat schon immer alles Künstlerische angesprochen, auch beispielsweise Architektur,“ berichtet Margarete Wenzler von ihrer steten Neugier auf neue Kunst-Themen. 

Zu einer ihrer favorisierten Techniken zählen die Monotypien (umgangssprachlich Abklatsch-Bilder genannt). „Es macht Spaß, nach dem Farbdruck das Ergebnis individuell zu lesen und aus den vorgegebenen Formen durch Verstärkung Neues zu gestalten, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen,“ beschreibt die Künstlerin.

Ein Markenzeichen ihrer Arbeit in ihrem Atelier im kab34 an der Bahnhofstraße 34 sind auch die „Muschelfrauen“. Aus Papier und Kleister entstehen Frauen-Büsten, die immer eine goldene Muschel und einen freundlichen Gesichtsausdruck tragen. Wenzler erklärt: „Sie sollen eine positive Stimmung vermitteln. Griesgrämige Gesichter und schlechte Laune möchte kaum einer um sich haben.“ Besonders jetzt zur Weihnachtszeit sind auch die „Sängergruppen“, aus Ton gefertigte Figuren-Runden, sehr gefragt. 

Das KIS-Bild des Monats „Sände/Strände in Portugal“, gefertigt mit Acryl-Farbe und Naturmaterialien auf Leinwand, fällt nach eigener Aussage der Künstlerin aus dem Rahmen ihres sonstigen Schaffens. „Mich fasziniert Sand unglaublich. Aus jedem Urlaub nehme ich etwas davon mit. Für das Bild des Monats habe ich Sand von drei verschiedenen Orten Portugals gesammelt und war erstaunt, welche Unterschiede sich von Norden nach Süden ergeben.“ Diese drei Stufen Sand wurden künstlerisch verarbeitet. Die letzte Sand-Schicht, die von der Algave stammt und im Felsanteil des Sandes kleine grüne Pflänzchen aufweist, rundet das Werk besonders spannend ab. 

PM: KIS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein