„Mach dein Passwort stark“ – Minister Reul eröffnet Präventionskampagne zur Verwendung sicherer Passwörter

0
97
Foto: Land NRW / Mark Hermenau

Innenminister Herbert Reul hat am Montag, 26. Oktober 2020, die landesweite Präventions- und Öffentlichkeitskampagne „Mach dein Passwort stark“ eröffnet. Unter Federführung des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW, dem Bundesverband der Verbraucher-Initiative e.V., dem eco-Verband der Internetwirtschaft und den Kreispolizeibehörden im Land, setzt sich der Minister für mehr Sicherheit im Netz ein. Ziel ist es, die Menschen zu sensibilisieren und die Sicherheit im Internet zu erhöhen. „Kein Mensch würde nachts die Haustür offenstehen lassen. Also warum schließen wir unsere Daten-Türen nicht ab?“, so der Minister.
 
Cybercrime-Delikte richten jährlich Schäden in Millionenhöhe an. Allein im vergangenen Jahr bezifferte das LKA die Schäden, die durch Cybercrime verursacht wurden, auf rund 18,7 Millionen Euro, wobei hier lediglich die Bereiche Computerbetrug und Softwarepiraterie abgebildet werden können (Quelle: Cybercrime-Lagebild NRW 2019). „Wir sollten uns alle dazu erziehen, es Internet-Kriminellen so schwer wie möglich zu machen. Ein schlecht gewähltes Passwort ist, wie seine persönlichen Daten auf dem Silbertablett zu präsentieren“, mahnte Reul.
 
„Auch bei der Verbraucherzentrale NRW mehren sich Anfragen, weil persönliche Daten abgegriffen und damit Bankkonten geplündert oder Onlineshopping-Touren auf fremde Rechnung unternommen wurden“, berichtete Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. „Gemeinsam mit den Kreispolizeibehörden machen sich die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW dafür stark, Hacker auf Abstand zu halten. Ob mit Vorträgen, Infoveranstaltungen, bei Telefonaktionen oder mit Aktivitäten in sozialen Medien – auf vielen Kanälen sind wir in den nächsten Wochen unterwegs, um Bürgerinnen und Bürgern ganz praktisch aufzuzeigen, wie Datenklau und -missbrauch durch ein sicheres Passwort ein Riegel vorgeschoben werden kann“, kündigte Schuldzinski an.
 
Der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes Thomas Jungbluth betonte, dass Datenschutz bei jedem Nutzer selbst beginnt: „Durch starke Passwörter macht man den Cyberkriminellen das Leben schwer. Deshalb setzt unsere Kampagne genau an dieser Stelle an“, so der Leitende Kriminaldirektor. „Mit der heute vorgestellten simplen Methode schafft es jeder solche komplexen Passwörter zu erstellen, die sich auch noch leicht einprägen lassen!“, erklärte Jungbluth und nannte auch gleich ein Beispiel: N-Wh17,93ME –  Nordrhein-Westfalen hat 17,93 Millionen Einwohner.
 
In den kommenden Monaten planen die Kooperationspartner das Thema auf zahlreichen Kanälen und Plattformen, aber auch mit klassischer Öffentlichkeitsarbeit vor Ort den Menschen präsent zu machen. So wurde durch den Minister eine eigens aufgebaute Homepage freigeschaltet (www.mach-dein-passwort-stark.de/). Es folgen gemeinsame Präventionsaktivitäten für Bürgerinnen und Bürger, wie Sprechstunden, Informationsstände und Fachvorträge sowie „Digitale Stammtische“ für Seniorinnen und Senioren.
 

Quelle: Land NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here