Konzert „Frühlingsimpressionen“ des Ruhrstadt Orchesters fällt aus

0
263
Foto: Ruhrstadt Orchester

Das Ruhrstadt Orchester gibt bekannt:

Das Konzert „Frühlingsimpressionen“ des Ruhrstadt Orchesters, das vom 18.4.2021 auf den 16.5.2021 verlegt wurde, muss nun leider coronabedingt endgültig ausfallen. 

Das Ruhrstadt Orchester konzentriert sich nun auf sein Sommerkonzert „Rhapsodie-European Sounds“ am Sonntag, 27.6.2021, in der Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstraße 20. Es gelten wieder zwei Anfangszeiten, nämlich 15 Uhr und 17.30 Uhr. 

Das abwechslungs- und kontrastreiche Programm bietet als Hauptwerk die „Uckermarker Rhapsodie“ von Mathias Husmann für Violine, Violoncello und Orchester. Ein New-Classic-Werk, das schwungvoll musikantisch anzuhören ist. Den rhapsodischen Charakter des Konzerts vervollständigen ein „Poème des Erinnerns“ für zwei Gitarren, Percussion und Orchester von Sabine Thielmann sowie die „Hommage àLiège“ für Bandoneon, Gitarre und Orchester von Astor Piazzolla, eine Reminiszenz an seinen 100. Geburtstag. Die berühmte „Serenata notturna“ von W. A. Mozart rundet das Programm im besten Sinne unterhaltend ab. 

Die Solisten sind Konzertmeisterin Joulia Vasilevskaja, Violine, Rolf Petrich, Violoncello, Sabine Thielmann und Miriam Scharie, Gitarre, Alexander Matrosov, Bandoneon/Akkordeon und Carsten Langer, Percussion.

Es dirigiert der Städtische Kapellmeister Claus Eickhoff.

Informationen zum Erwerb der Eintrittskarten/Vorverkauf folgen wie gewohnt über Presse und www.ruhrstadt-orchester.blogspot.de.

PM: Ruhrstadt Orchester

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here