Jugendtheater auf der Heide bringt Szenen nach Saint Exupéry ins Internet

0
227
Foto: Studio 7

Schwerte. Das kennt jeder: „Man sieht nur mit dem Herzen gut…“ Die Jugend-Theatergruppe von STUDIO 7 hat ein eigenes Stück frei nach Motiven von Antoine de Saint-Exupéry geschrieben, inszeniert und aufgeführt! Allerdings pandemiebedingt nicht auf den Brettern, die den jungen Leuten auch schon die Welt bedeuten, sondern in einem Film. Den gibt es im Internet zu sehen.

Die Szenen, die unter der geduldigen und sensiblen Leitung der Schauspielerin Ana Patricia Marioli entstanden sind, wurden aber nicht einfach nur abgefilmt. Marioli und Simon von Oppeln-Bronikowski (Filmschnitt) haben mit den Jugendlichen und ausgefeilter Technik fantasievolle Inszenierungen hinbekommen. Das ganze Projekt hat einige Monate gedauert.

Jede Darstellerin hat bei Kulissen und Requisiten, bei Kostümen und bei der Maske mitgewirkt – und dazu noch mindestens zwei Rollen einstudiert. Dilara (Prinz, Geschäftsmann, Händler, Rose), Greta (Pilot, Schlange, Eitler, Laternenanzünder), Elena (Prinz, Geograf, Dreiblättrige Blume und Rose im Rosengarten), Hannah (Fuchs und Affenbrotbaum) und Johanna (Pilot, Säufer, Weichensteller, König und Rose im Rosengarten) haben zauberhafte, stimmungsvolle und anrührende Begegnungen erarbeitet und wirkmächtig dargestellt.

Der Film, der eine gute Stunde lang geworden ist, wird am Donnerstag und Freitag jeweils um 18 Uhr als YouTube-Premiere aufgeführt. Um den Link zu erhalten, muss man sich ein Ticket für eine Spende von 1€ oder mehr unter https://pretix.eu/heidekneipe holen.

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt – die Jugendlichen arbeiten ab Anfang Februar an dem nächsten Stück, das dann vielleicht endlich wieder live aufgeführt werden kann. Junge Leute zwischen 14 und 18 Jahren können gern dazukommen. Geplant ist in groben Zügen erstmal eine Performance und Installation, die am Kulturzentrum auf der Heide entstehen soll. Alle Räume sollen einbezogen werden – also zum Beispiel die Schützenhalle, die Kulturkneipe, der Veranstaltungssaal. Es soll ein Theaterexperiment werden mit viel Improvisation.

Wer sich dafür interessiert, kann sich unter der Mailadresse info@studio7theater.de oder bei Ana Patricia Marioli unter der Rufnummer 01575 6855613 weitere Informationen besorgen.

PM: Studio 7

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein